MSV-Darmstadt

  • Bin auch überrascht, dass das Forum wieder funktioniert. Vielleicht ist es ein gutes Omen für heute Abend gegen Darmstadt. Wenn dies Spiel wieder vergeigt werden sollte, dann weiß ich auch nicht mehr weiter. Hoffen wir, dass der Knoten endlich platzt. Es fällt mir zwar zurzeit schwer daran zu glauben, aber Hoffen und Harren macht den Menschen zum Narren....

  • Ein gutes Omen? Nach der sensationellen Leistung von Bochum müssen wir uns ja echt an jeden Strohhalm klammern. Aber das scheint realistischer zu sein als darauf zu hoffen, dass Stoppelkamp die Vorjahresform noch mal wieder findet. Der deprimiert mich. Nicht nur der, aber der vor allem.


    Wir mischen wieder tüchtig durch und das nicht nur weil jetzt Wiegel statt Iljutcenko gesperrt ist:


    Wiedwald -

    Hajri, Bomheuer, Nauber, Seo -

    Schnellhardt -

    Engin, Oliveira Souza, Wolze -

    Iljutcenko, Nielsen


    Reservebank:

    Mesenhöler (Tor), Albutat, Fröde, Gyau, Stoppelkamp, Sukuta-Pasu, Verhoek


    Fröde und Stoppelkamp sind auch wieder raus. Verständlich. Ich hätte mir ja in der Winterpause neben Wiedwald auch eher so einen "Sukalo Junior" statt eines Nielsen gewünscht. Auch wenn uns ein Nicht-Brecher-Stürmer vielleicht mal ganz gut steht - der Aufbau und die Vorbereitung hinten raus ist es.


    Darmstadt mit Heller & Nie-so-richtig-Zebra-Stark.

  • Die SLR-Tribüne ist ganz schön leer


    Potofski sagt gerade, dass Darmstadt die schlechteste Auswärtsmannschaft ist. Das muss der schlechtesten Heimmannschaft doch nutzen.


    Tut es:


    8. Rechtsaußen im Mittelfeld kommt der Ball zu Souza, der zieht nach innen und sieht Wolze auf links völlig frei. Wolze dringt ungestört in den Strafraum ein und trifft am Torwart vorbei zum 1:0.


    Ganze 2x haben wir diese Saison daheim geführt meine ich: Gegen Aue haben wir es noch verdaddelt (1:2), gegen Paderborn nach Hause geschaukelt (2:0).


    18. Seit dem wogt es gleichmäßig auf und ab ohne Torchance auf beiden Seiten.


    23. Dursun prüft aus 20m Wiedwald


    24. Mehlem bringt rechts aus extrem spitzen Winkel den Ball auf's kurze obere Toreck, aber Wiedwald ist da.


    Das Beste am Spiel ist der Spielstand, er macht den Kicker erträglicher.


    25. Gerade als Darmstadt Druck macht, geht es rechts über Souza und dann Engin die rechte Linie runter, Engin flankt von der Torauslinie zück in den Strafraum, wo Nielsen völlig frei zwischen3 oder 4 staunenden Darmstädtern hochsteigen und einköpfen kann. 2:0. Na sowas.


    Wenn der Gegner uns nicht stört (Souza & Wolze beim 1:0, Engin & Nielsen beim 2:0), können sogar wir Tore schießen.

  • 37. Nach dem 2:0 war ein paar Minuten Ruhe im Karton, aber mittwerweile macht Darmstadt wieder mehr: Palsson köpft knapp vorbei.


    Alles noch nicht so wahnsinnig gefährlich, aber wenn erst mal einer bei uns drin ist ...


    Pause. 2:0.


    Wie üblich ein unspektakuläres Spiel. Die wenigen Höhepunkte waren ausnahmsweise mal auf unserer Seite. So viel Platz wie wir bei den Toren hatten ist nicht normal. Selbst wir bieten unseren Gegnern ja sowas i.d.R. nicht an.


    Es sieht gut aus, aber entschieden ist das Spiel noch nicht. Eine Überlegenheit ist nämlich nicht zu erkennen.


    Platz 15 (!), auch weil das Parallelspiel Ingolstadt - Magdeburg 0:0 steht und hoffentlich auch so bleibt.

  • 51. Jones Freistoß aus 20m halbrechts --- drüber


    53. Der MSV lässt Darmstadt kommen, steht dabei bisher besser als in der 1.Hz, denn Darmstadt kommt jetzt gar nicht mehr durch


    54. Bertram für Jones


    55. Gelb für Blutgrätschen-Iljutcenko


    56. Gelb Stark


    59. Im Mittelfeld kommt der Ball rechts raus auf Hajri, der sich dort mutterseelenallein au den weg macht. als ein Darmstädter sich bequemt sich ihm zu nähern ist schon vor ihm Engin in Position gelaufen, der allein Richtung Torauslinie geht. Dort flankt er scharf in die Mitte, wo Iljutcenko - nicht allein - einköpft: 3:0.


    60. Moritz für Stark


    60. Engin geht allein auf Heuer-Fenandez, legt den Ball aber aus aus 15 m knappstens am rechten Pfosten vorbei. Die erste Torchance, die wir nicht rein mache. War auch eine 100%ige.


    So viel Platz wie heute hatten wir seltenst im Stadion. Nicht nur auf der Tribüne.


    61. Fröde für Souza


    65. Hajri verletzt sich ohne besonderen Grund


    69. Hajri versucht's noch mal....

  • 11.200 Zuschauer sollen es sein. Ich dachte es wäre 4-stellig


    73. Bertram prüft Wiedwald mit einem strammen Schuß aus 35m. Der wehrt in Seitenaus ab.


    73. Nach dem Einwurf kommt der Ball von Heller zentral in den Strafraum, ein Zebra verpasst und Bertram zieht aus 11m direkt ab: 3:1


    75. Darmstadt drückt noch mal, 2 Ecken in Folge, Wiedwald erwischt den Kopfballaufsetzer vor der Linie


    77. Platte für Mehlem


    78. Verhoek für Iljutcenko


    81. Der MSV lässt den Ball in den eigenen Reihen umher laufen und Darmstadt rennt hinterher


    83. Sukuta-Pasu für Hajri


    88. Ecke Darmstadt von links, Franke verlängert auf etwa 10m per Kopf, im 5er springt Moritz - abgeschirmt von seinen Mitspielern - hoch - und köpft das 3:2


    Das wäre jetzt aber nicht nötig gewesen.


    90. Wieder ne Ecke, Seo klärt, aber man sieht wie der MSV zittert, als der Ball durch den Strafraum kullert


    4 Minuten Bonus. Hätte ich heute auch nicht gebraucht.


    92. Der Ball im MSV Strafraum, Wiedwald mit der Faust. Der Rest vom MSV fast wie hypnotsiert. Es dauert ewig bis der Ball raus ist.


    93. Gelb Höhn, der Verhoek beim Konter legt. Der Zeitgewinn ist wichtig.


    6 Sekunden vor 94:00 pfeift der Schiri ab.


    3:2. Nach Hause gezittert.


    Ich leite aus dem Spiel nichts ab. Wir haben 3 Punkte. Das ist schon alles. Aber sicher mal besonders schön für's frierende (und zahlende) Publikum im Stadion.


    Ingolstadt - Magdeburg 0:1 :cursing:


    Macht Platz 16, Sandhausen kann am Sonntag noch mit einem Sieg vorbei.

  • Wie auch immer, der erste Sieg in 2019 ist geschafft. Auch wenn Engin noch das 4:0 gemacht hätte, wäre die Hintermannschaft nach dem ersten Gegentreffer ins Schwimmen geraten. Nicht auszudenken für die Moral, wenn die sich noch das 3:3 gefangen hätten. Ein positiver Lichtblick war der giftige Seo, der über weite Strecken des Spieles es geschafft hatte, Heller aus dem Spiel zu nehmen. Er ist gegenüber Wolze auf alle Fälle die bessere Wahl als Linksverteidiger, auch wenn im Spielaufbau noch einiges zu wünschen übrig bleibt. Ich denke da an die berühmt berüchtigten Bollmann-Gedächtnis-Hau-Ruck-Schläge nach vorne, anstelle in Ruhe von hinten risikolos aufzubauen. Nun denn, was nicht ist, kann ja noch werden. Leider wieder einmal enttäuschend für mich war Schnellhardt. Er (nicht nur er) kriegt zurzeit einfach nichts mehr gebacken. Hoffentlich tut Stoppelkamp die Bank gut. Fröde war für mich mal wieder ein Risikofaktor in der Abwehr, vor allem bei Kopfbällen. Am Stellungsspiel bzw. Timing bei den Kopfballduellen hat er so seine Schwierigkeiten. Erfreulich auch die Spielweise von Nielsen, nicht nur wegen seines Tores. Ein enorm fleißiger und mannschaftsdienlicher Spieler-

    Dass Magdeburg gewonnen hat, trübt natürlich die Freude ein wenig. Aber wir dürfen uns nicht beklagen. Allzu oft hat die Konkurrenz auch für uns gespielt. Diesmal eben nicht. Hoffen wir, dass Bochum in Sandhausen mindestens ein Unentschieden holt, damit wenigstens der Relegationsplatz gehalten werden kann.

    An die nächsten Spiele (Pokal und Liga) denke ich erstmal noch nicht.

  • "Danke" VfL Bochum für die "bravouröse" Leistung in Sandhausen. Durch dieses 3:0 sind wir den Relegationsplatz wieder los. Nicht nur, dass der SVS drei wichtige Punkte eingefahren hat, er hat auch noch etwas für die Tordifferenz tun können. Es ist zum Ko.....

    Was soll's, das Schicksal des MSV wird hauptsächlich sich bei den Heimspielen gegen Sandhausen, Ingolstadt und Magdeburg entscheiden, wenn es gegen die direkte Konkurrenz geht.

    Noch ist nichts verloren. Schwierig, aber nicht unmöglich.

  • Hoffen wir, dass Bochum in Sandhausen mindestens ein Unentschieden holt, damit wenigstens der Relegationsplatz gehalten werden kann.

    War leider nix;


    Sandhausen - Bochum 3:0

    Kiel - Regensburg 2:0

    Aue - Köln ausgefallen wegen ganz viel Schnee (sah gut aus)


    Umso wichtiger, dass wir selber gewonnen haben. Umso ärgerlicher, dass wir nicht die Gelegenheit genutzt haben an unserem dürftigen Torverhältnis zu arbeiten.


    7. SC Paderborn 07 20 16 31

    (...)

    12. Greuther Fürth 20 -17 24

    13. Erzgebirge Aue 19 1 22

    14. SV Darmstadt 98 20 -10 22

    15. 1. FC Magdeburg 20 -13 17

    ---

    16. SV Sandhausen 20 -7 16

    17. MSV Duisburg 20 -17 16

    18. FC Ingolstadt 20 -18 13


    Ein Pokalsieg gegen Paderborn wäre schön für's Portemonnaie und die Moral, aber einer bei den formschwachen Fürthern wäre essentiell. Denn danach kommt Union ...