Regensburg - MSV

  • Hoffen wir, dass nach dem glücklichen Last Minute Sieg gegen Magdeburg etwas Positives geblieben ist, was man in einen Punktgewinn umsetzen kann. Ein Unentschieden würde ich sofort unterschreiben. Leider sind die Regensburger zurzeit gut drauf. Ich habe ehrlich gesagt so gar keine Meinung wie dieses Spiel sich gestalten könnte. Ich hoffe nur, dass es nicht wieder einen richtig Dämpfer geben wird.

  • Unentschieden interessieren mich in unserer Situation nicht groß, wir müssen gewinnen. Magdeburg spielt gegen Sandhausen und in Dresden, wir nächste Woche gegen Köln - da können wir ruckzuck abgehängt werden.


    Regensburg ist ja nicht gerade ein Lieblingsgegner von uns. Gut, wir haben da auch einmal gewonnen (2:1 im Herbst 2016), was aber recht dünne ist, da wir tabellarisch eigentlich immer vor denen standen. Meist gab's Haue. Dieses Mal stehen wir weit hinter denen und unsere Leistungen aus den letzten Spielen (bzw. der ganzen Saison) geben nun gerade gar keine Hoffnung. Wer so übel kickt braucht schon einen schön schlechten Gegner und unverschämt viel Glück um zu gewinnen.


    Und ob der Blitz 2x (3, 4, 5x) an der gleichen Stelle einschlägt?

  • Bomheuer fällt aus. Meiner Meinung nach einer der wenigen, die sich gegenüber dem Vorjahr (leicht) verbessert haben. Wenn das mit der Bandscheibe stimmt, dann könnte das langwierig werden.


    Wiedwald -

    Wiegel, Hajri, Nauber, Wolze -

    Albutat, Schnellhardt -

    Engin, Nielsen, Oliveira Souza -

    Verhoek


    Reservebank:

    Mesenhöler (Tor), Gembalies, Seo, Daschner, Gyau, Stoppelkamp, Iljutcenko


    Lustig fand ich diese Woche, dass Lieberknecht sich angesichts der schier unfassbaren Erfolgsserie offensichtlich genötigt sah darauf hinzuweisen, dass es auch Rückschläge geben könne. Bis auf eine (teilamputierte) Hand voll empfand ich eigentlich jedes Spiel dieser Saison ein Rückschlag. Ich habe schon MSV-Niederlagen gesehen, die schöner und weniger schmerzhaft waren als der Sieg gegen Magdeburg

  • 6. Grüttner trifft zentral im Strafraum den Ball nicht richtig, so dass der herausstürzende Wiedwald halten kann


    7. Wieder Grüttner, dieses Mal aus der Distanz - nachdem er nicht angegriffen wird - direkt auf Wiedwald


    Regensburg hat das Kommando übernommen


    15. Wir sind nicht dramatisch unterlegen, aber wir sind unterlegen. Was wäre ich froh, wenn wir wie diese Regensburger kicken könnten.


    Auch immer wieder faszinierend, wie wir mit blinden Ballverlusten vorne direkt Konter des Gegners auslösen. Albutat sieht für sein taktisches Foul im Mittelfeld vermutlich nur deswegen kein Gelb, weil der Gegner bereits vorher ins Straucheln geraten war


    26. Wolze nach einem Freistoß knapp drüber. Aber Pentke wäre wohl auch da gewesen.


    27. Verhoek legt raus auf Souza, der rechts in den Strafraum geht, aber deutlich links am Tor vorbei schießt


    Köln- Bielefeld 2:0

    Aue - Paderborn 1:0

    Darmstadt - Kiel 1:0

  • 31, Stolze geht rechts in den Strafraum und scheitert aus spitzem Winkel an Wiedwald. Wenn er den Ball in die Mitte hätte spielen können, wo mindestens 2 Regensburger warteten, wäre es vermutlich noch gefährlicher geworden


    34. 3 Duisburger knöpfen Grüttner in höchster Not den Ball am 11m-Punkt ab


    Nachdem der MSV das Spiel einige Zeit offen gestalte, wird Regensburg wieder stärker.


    39. Adamyan spielt auf Al Ghaddioui, Hajri verliert am rechten Strafraumeck einen Zweikampf, da er ungünstig stand, und Al Ghaddioui taucht frei vor Wiedwald auf: 1:0


    45. Wiedwald fischt einen Kopfball von Al Ghaddioui nach einem Freistoß aus dem linken Halbfeld aus dem linken Toreck. Das war fast das 2:0.


    Auch typisch in diesem Spiel: Regensburg gewinnt vorne wie hinten fast jeden Kopfball.


    3 Minuten Zugabe (Verletzungspausen)


    46. Gelb Adamyan


    Pause. 1:0.


    Sicher nicht unverdient gegen einen erneut sehr einfalls- und deswegen harmlosen MSV. Das reicht einfach nicht. Eine besonders tolle Leistung Regensburgs war dafür nicht erforderlich.


    Köln- Bielefeld 2:0

    Aue - Paderborn 1:0

    Darmstadt - Kiel 1:1 und 2:1

  • Mit dem Pausenstand von nur 1:0 für Regensburg können die Duisburger noch zufrieden sein. Hajri hat sich beim Tor anfängerhaft ausspielen lassen. Eigene Chance waren fast gar nicht vorhanden. Engin und Souza sind heute schwach. Schnellhardt reibt sich fast nur im Abwehrkampf auf. So kann das natürlich mit dem Spiel nach vorne auch nichts werden.

  • Vincent Gembalies (Nr. 26) aus der A-Jugend kommt für Hajri, der in der 1.Halbzeit - weit vor dem Gegentor - was abbkommen hat. Am Kopf natürlich.


    Für sein Alter - 2000er Jahrgang - ist Gembalies schon ne beachtliche Kante.


    47. Souza frei im Strafraum, aber er zögert zu lange, legt sich den Ball zurecht, wird dann 2x geblockt


    53. Der MSV ist offensiv munterer jetzt. Hoffentlich läuft's nicht wie üblich, dass wir nach 5-10 Minuten mit gelockerter Handbremse das 0:2 kassieren.


    56. Da wäre es fast so weit gewesen, der MSV kommt im eigenen Strafraum mal wieder nicht entscheidend an den Ball, nach einigem hin und her landet der Ball bei Geipl, der rechts vorbei schießt


    Ensthafte Torschüsse oder gar Torchancen weiterhin Fehlanzeige bei uns.


    61. Bei Regensburg schon: Al Ghaddiou bekommt 6m zentral allein vor dem Tor den Ball, den er so eben noch flach links auf's Tor bringt. Wiedwald rettet uns mit einem Reflex erneut vor dem endgültigen KO.


    64. Wolze aus ganz spitzem Winkel ans Außennetz. Zuvor hatte Pentke bei seiner Faustabwehr nicht den Ball sondern nur Verhoek getroffen und es gibt einen aus Regensburger Sicht höchst überflüssiger Elfmeter.


    Für uns ist es dagegen die einzig realistische Chance zu einem Tor zu kommen-


    67. Und Geburtstagskind Wolze (29) beschenkt sich selber. Knapp war's, aber drin: 1:1


    Gelb Pentke?


    Hajri hat wie angenommen was am Kopf aus der Szene zu Beginn de Spiels.


    69. Schnellhardt nach einer Ecke aus dem Hintergrund: Richtung andere Eckfahne. Wie üblich, wie sinnlos.


    70. George für Stolze


    Köln- Bielefeld 4:0 und 4:1

    Darmstadt - Kiel 3:1 und 3:2

  • Regensburg ist der Ausgleich sicher schlechter bekommen als uns. Die sind etwas von der Rolle im Moment. Bei uns macht speziell Wolze links immer mal wieder Betrieb.


    76. Gelb Sörensen


    Wir haben angeblich 2019 so viele Tore per Kopf erzielt sagt der Reporter. Kann ich gar nicht glauben. Heute haben wir da vorne wie hinten Probleme.


    Noch ein Problem: Wie wollen wir das 2.Tor machen? Wie wäre es mit Gyau, der im Hinspiel gegen die seinen einzigen guten Auftritt ablieferte?


    80. Gelb Albutat


    81. Aber es kommt Iljutcenko für Nielsen und Lais für Thalhammer


    83. Gelb Schnellhardt


    84. Wieder 2x Wiedwald: Einmal gegen Grüttners Drehschuss aus kurzer Distanz. Dann wird der Schuss eines anderen Regensburgers geblockt, dann hält Wiedwald erneut gegen Grüttner


    85. Stoppelkamp für Souza


    90. Der Punkt ist angesichts der nächsten Aufgaben zu wenig. Aber im Moment spielt nur Regensburg. Und wir hatten ja bisher noch keine Torchance in diesem Spiel.


    Erneut 3 Minuten Zugabe.


    91. Da ist Lais links im Strafrraum, zu umständlich, schießt spät, Wiegel ist mit dem Kopf dazwischen.


    NUR DER SSV (spielt)!


    Aus. 1:1. Sehr glücklich für uns.


    Die Regensburger pfeifen, rufen (zu Unrecht) "Schieber, Schieber". Der MSV bejubelt ein 1:1, dass er ohne eine einzige Torchance erwurschtelt hat. Viel mehr: Wiedwald war es, der den Punkt holte. Persönlich freuen konnten sich sonst noch Gembalies über sein Profidebut und Wolze über sein Geburtstagstor,


    Der angeblich so wichtige Punkt könnte sich indes bereits morgen, spätestens aber nach den beiden fast aussichtslosen folgenden Spielen (Köln, St.Pauli) als Pyrrhuspunkt herausstellen, wenn wir dann nach Darmstadt auch Magdeburg nur noch mit dem Fernglas sehen können.


    Köln - Bielefeld 5:1

    Aue - Paderborn 2:0 und 2:1

    Darmstadt - Kiel 3:2

    Bochum - Heidenheim 1:0

    Berlin - Ingolstadt 2:0


    1. 1. FC Köln 25 33 51

    (...)

    12. SV Darmstadt 98 25 -9 29

    13. Greuther Fürth 24 -17 29

    14. Dynamo Dresden 24 -9 27

    15. 1. FC Magdeburg 24 -12 22

    --

    16. MSV Duisburg 25 -18 21

    17. FC Ingolstadt 25 -18 19

    18. SV Sandhausen 24 -14 17

  • Glück gehabt:


    Magdeburg - Sandhausen 0:1


    Ich habe das Spiel in der Konferenz so nebenbei gesehen und es war wohl ein ähnlich ereignisloser Grottenkick wie wir ihn auch regelmäßig spielen, der durch einen schönen Konter entschieden wurde. Jetzt haben wir zwar Sandhausen wieder an den Hacken aber was hinter uns passiert ist im Zweifelsfall nicht so wichtig wie das Magdeburg vor uns nicht abhaut. Außerdem ist es erfreulich, dass Magdeburg nach dem guten Start in 2019 wieder "Normalform" erreicht.


    St. Pauli - Hamburg 0:4

    Fürth - Dresden ausgefallen wegen Sturm


    1. 1. FC Köln 25 33 51

    (...)

    12. SV Darmstadt 98 25 -9 29

    13. Greuther Fürth 24 -17 29

    14. Dynamo Dresden 24 -9 27

    15. 1. FC Magdeburg 25 -13 22

    --

    16. MSV Duisburg 25 -18 21

    17. SV Sandhausen 25 -14 20

    18. FC Ingolstadt 25 -18 19

  • Ich hatte zwar auf ein Unentschieden beim Spiel Magdeburg gegen Sandhausen gehofft, aber auch dieses 0:1 hat so seine Reize für den MSV, da der erste Nichtabstiegsplatz nun wieder in unmittelbarer Reichweite ist, auch dank der Ingolstädter Niederlage, die allerdings sehr unglücklich war. Was soll es, davon hatte der MSV auch schon mehrere zu verzeichnen.

    An das Spiel gegen die Ziegen wage ich noch gar nicht zu denken. Aber in St.Pauli könnte dagegen was Zählbares herausspringen.