MSV - Sandhausen (die aller aller aller letzte Chance?)

  • Und wieder ein Schicksalsspiel? ich kann es bald nicht mehr hören bzw. lesen. Wenn überhaupt noch etwas gehen kann, dann nur in Richtung Platz 16, und dann, wie überraschend, nur mit einem Sieg bei gleichzeitigen Ausrutschern der Mitkonkurrenz. Das ist ja das Fatale, dass man nicht nur selbst effizient punkten muss, sondern gleichzeitig auf Gedeih und Verderb auf die Anderen angewiesen ist. Man muss einfach nur zornig und traurig zugleich sein, dass sich der MSV in diese prekäre Lage gebracht hat. Dass sie es besser können, haben sie zumindest teilweise (Köln, Bielefeld, Darmstadt) gezeigt. Aber bei dieser Nichtkonstanz kommst du nicht über die Runden. Dass man gegen Paderborn einen gezogen bekommt, ist weniger schlimm, als gegen Aue, Fürth und Ingolstadt zu verlieren.

    Sandhausen könnte mit einem Unentschieden gut leben. Ich erwarte daher auch ein entsprechendes Auftreten dieser Truppe. Gegen einen dann defensiv eingestellten Gegner kann der MSV ja dann sein tolles Offensivpotenzial ausschöpfen.

    Wenn man zudem der Presse entnehmen muss, dass wieder einmal die Lizenz für die 3.Liga mit hohen Auflagen verbunden ist, bekommt man wieder einen Brechreiz. Jetzt geht das ganze Hin und Her schon wieder von vorne los.

    Ich hoffe auf ein 1:0. Am Sonntag wissen wir dann, ob man den Abstand zu Platz 16 verringern konnte oder nicht.

  • 2015/16 war die Situation in der Tat noch fataler. Da haben wir es mit einem Schlusssprint vom 4-1-1 noch wundersam auf den Relegationsplatz geschafft.


    Da haben wir10 Punkte nach dem 28. Spieltag auf den FSV Frankfurt gut gemacht. Auch da war das Restprogramm mit Freiburg, Red-Bull-Stadt und Nürnberg - den Top-3 der Liga - extrem schwer.


    14 FSV Frankfurt 28 7 8 13 29:46 -17 29 <-- Direktabstieg als 17.

    15 Fortuna Düsseldorf 28 7 7 14 25:38 -13 28

    16 1860 München 28 5 10 13 26:41 -15 25

    17 SC Paderborn 07 28 5 9 14 24:46 -22 24 <-- Direktabstieg als 18.

    18 MSV Duisburg 28 3 10 15 23:46 -23 19


    Die Spiele waren


    2:1 in Nürnberg - deren einzige Heimniederlage, unser einziger Auswärtssieg, kostete sie den Aufstieg


    2:1 gegen 1860 München


    0:3 in Freiburg - Freiburg wurde Meister


    2:1 gegen Düsseldorf


    2:2 in Sandhausen - sehr glücklich nach einer erneuten 0-Auswärtsleistung, durch einen späten Doppelschlag


    1:0 gegen Red-Bull-Stadt - die waren bereits aufgestiegen


    Danach waren wir tatsächlich 16..


    Ich habe damals nicht dran geglaubt bis das Spiel gegen Red-Bull-Stadt tatsächlich mit einem Sieg abgepfiffen war und tue es auch heute nicht. Es gab damals wie heute keine Anzeichen, dass das passieren könnte. Wenn sich Fußballwunder beliebig wiederholen ließen, wären es ja keine.


    Bis hierhin war das eigentlich unfassbar. Aber da kam ja noch was.


    Das Wunder allerdings nutzte uns dann doch nichts, weil wir halt da auch schon grottenschlecht waren und es kaum einen wirklich vernünftigen Grund für die plötzlichen Erfolge gab. Entsprechend verlief dann die Relegation, wo wir auswärts erneut sang- und klanglos abrauchten und auch daheim früh entzaubert wurden.

    Nun denn. Sandhausen fehlen ja morgen auch reichlich wichtige Spieler, die bei der jüngsten 4-1-0-Erfolgsserie noch mithalfen. Favorit sind wir nach der jüngsten 0-2-3-Mißerfogsserie im gleichen Zeitraum sicher trotzdem nicht. Sandhausen wird auch um die große Chance wissen und einen schlechteren Gegner als uns bekommen die diese Saison auch nicht mehr.


    Aber selbst wenn das morgen klappt, dann fehlt mir die Fantasie, wie diese Mannschaft dann noch 2 oder eher 3 Gegner schlagen sollte. Von der Relegation ganz zu schweigen.

  • Bomheuer ist zurück und Tashchy immerhin auf der Bank.


    Wiedwald -

    Wiegel, Bomheuer, Nauber, Wolze -

    Albutat -

    Oliveira Souza, Schnellhardt, Nielsen, Stoppelkamp -

    Iljutcenko


    Reservebank:

    Mesenhöler, Baffoe, Hajri, Engin, Gyau, Tashchy, Verhoek


    Lieberknecht kündigt eine offensive Gangart an.

  • 7. Nach einer Ecke fliegt der Ball flach durch unseren 5er. Pures Glück, dass kein Sandhäuser da ist.


    8. Souza ist im Strafraum, wird nicht angegriffen, zieht nach innen und dann auf's untere rechte Ecke ab. Platziert, aber nicht hart genug. Schuhen hält


    Sandhausen lässt der rechten MSV-Seite zum wiederholten Mal viel Platz. Wiegel flankt aber ebenso zum wiederholten Male schlecht. Wenn der Gegner so eine Schwäche zeigt, dann muss man sie auch mal nutzen bevor die sie abstellen.


    13, Paqarada köpft nach einem Freistoß aus 7m knapp rechts vorbei


    20. Beide Mannschaften sind nervös, der MSV ist vielleicht marginal besser.


    Sandhausen scheint übrigens seine linke Seite sortiert bekommen zu haben. Die letzten Minuten ging da bei uns über rechts nichts mehr. Chance vorbei?


    26. Jetzt konnte sich der MSV doch 2x in den Strafraum durch kombinieren. Immerhin ein Aha-Effekt, auch wenn es nicht wirklich gefährlich wurde,


    28. Oha, dann wird Wooten vor dem Strafraum bedient, Bomheuer greift ungeschickt und halbherzig an, fällt auf den Hintern, Wooten zieht dann ungestört weiter nach rechts bis dahin wo die Lücke da ist und trifft zum 0:1


    Ich habe - ehrlich gesagt - auf sowas in der Art gewartet. Machen wir ja regelmäßig. Sieht mehr nach "Deckel drauf?!" aus, was auch mein Threadtitel gewesen wäre.

  • 33. Souza im Mittelfeld, völlig unplatzierter Steilpass auf Stoppelkamp


    34. Wiegel klärt im letzten Moment vor Förster im Strafraum


    35. Stopppelkamp setzt sich links im Strafraum durch, der Ball kommt direkt auf schuhen


    37. Wieder Stoppelkamp auf links, auf Iljutcenko am kurzen Pfosten, Ecke - aus der entsteht ein Sandhäuser Konter


    40. Diekmeier kann ungestört von rechts flanken, Nauber irrt herum, Bomheuer blockt Förster im letzten Moment


    42. Iljutcenko holt links den Ball, Nielsen verpasst die Hereingabe


    Pause. 0:1. Gellendes Pfeifkonzert.


    Das Spiel ist ein bisschen so wie Ingolstadt. Der MSV spielt ganz manierlich, kassiert aber nach einem weiteren Abwehrschnitzer prompt mal wieder das 0:1. Umgekehrt hatten wir zwar Chancen, aber da war nun auch keine dabei wo man sagen konnte "Boh, war das knapp". Das war alles nicht übertrieben anspruchsvoll für den Sandhäuser Keeper, was da auf's Tor kam.


    Fürth - Berlin 0:1

    Kiel - Paderborn 0:0

    Hamburg - Aue 0:1

  • Laut Reporter wurde der MSV auch bei der Rückkehr mit Pfiffen begrüßt.


    47. Schnellhardt spielt rechts in den Strafraum auf Iljutcenko, dessen hereingabe Stoppelkamp am rechten Pfosten verpasst. Wolze schießt von außerhalb des Strafraums rechts vorbei


    48. Gelb Stoppelkamp


    51. Gelb Albutat, was von den Sandhäusern auch massiv gefordert wurde.


    52. Nielsen läuft mit Ball so lang durch's Mittelfeld bis ihm ein Gegner den Ball abnimmt. Weil Sandhausen auch nicht gerade ballsicher ist kommt der Ball kurz danach trotzdem irgendwie zu Stoppelkamp, der erneut genau Schuhen trifft.


    56. Gelb Förster


    57. Auch einen Einwurf muss Nielsen mehrfach abbrechen, weil es keine Anspielstationen gibt


    58. Scharfer Ball von Wiegel in den 5er, wo Nauber völlig frei steht und sauber für Sandhausen klärt (!!). Schön weit vorbei.


    59. Gyau für Albutat - ausgerechnet Gyau, der seinen Auftritt gegen Regensburg nie auch nur annähernd bestätigen konnte


    60. Gyau geht links auf's Tor, könnte schießen, spielt aber blind und sinnlos quer


    61. Elfmeter Sandhausen und Gelb Bomheuer, der Wooten gehalten haben soll. Eher ein Geschenk, aber so haben wir wenigstens Planungssicherheit


    62. Wooten trifft links unten: 0:2


    64. Wooten schießt nochmal. Dieses Mal links vorbei


    Das Publikum wird leicht unwirsch, die Ultras verstummen fast.


    Kiel - Paderborn 1:0 und 1:1

    Hamburg - Aue 1:1

    Fürth - Berlin 1:1

  • 70. Sandhausen lässt einen Konter zum 0:3 liegen


    71. Na sowas: Stoppelkamp knöpft Souza am Anstoßpunkt den Ball ab, zieht nach links außen, spielt in den Lauf von Gyau, der tatsächlich mal seinen Gegenspieler überläuft und an den 5er flankt, wo Nielsen sich um seinen Gegenspieler herum dreht und durch einige Beine hindurch zum 1:2 ins lange Eck trifft.


    73. Tashchy für Stoppelkamp, Engin für Souza, Müller für Paqarada


    76. 2 Sandhäuser stürzen in der MSV-Hälfte, Nutznießer ist Gyau, der halbrechts auf und davon geht, im Strafraum kommt der Ball über Nielsen zu Engin, der frei vor dem Tor den Ball nicht trifft. MSV 2019!


    81. Der MSV macht Druck. Ecke auf Ecke.


    81. Gelb Gyau


    84. Belagerung des Sandhäuser Strafraums, aber kein vernünftiger Abschluß


    85. Haken und Antritt von Gyau außerhalb des Strafraums, knapp streicht der Ball am Tor vorbei


    87. Handspiele am Sandhäuser Strafraum. Das eventuelle erste gibt keinen Elfer, das zweite schon. Ungeschickt und eher unnötig von Müller.


    88. Wolze trifft links unten: 2:2


    4 Minuten Zugabe


    91. Schuhen lässt einen Ball aus spitzem Winkel abprallen, der Nachschuss bringt nur eine Ecke


    92. Verlaat für Wooten


    94. Einen etwas arg ungenau augespieleten Konter Sandhausens schließt Linsmayer letzlich mit deinem Schlenzer über's linke Lattenkreuz ab


    95. Daghfous für Förster


    96. Wieviel Zeit hat Wolze für nen Einwurf? Keiner kommt ihm entgegen. Noch mal Ecke. Die ist schlecht.


    Aus. 2:2


    Geschenkter Elfer an Sandhausen. Geschenkter Elfer von Sandhausen. Ich denke, das war heute trotzdem der Deckel drauf. Wir spielen seit Dezember nur Endspiele und gewinnen praktisch nie eins. Die Mannschaft hat einfach nicht das Niveau und wird es auch nicht mehr bekommen. Da müssten Bielefeld, Kiel, Heidenheim und Hamburg schon sehr lethargisch abschenken, damit wir gegen die einen 3er holen.


    Kiel - Paderborn 1:2

    Hamburg - Aue 1:1

    Fürth - Berlin 1:1


    9 Arminia Bielefeld 29 -2 39

    (...)

    15 SV Sandhausen 30 -6 31

    16 1. FC Magdeburg 29 -13 27

    17 MSV Duisburg 30 -24 24

    18 FC Ingolstadt 04 29 -19 23

  • Ich denke, das war heute trotzdem der Deckel drauf. Wir spielen seit Dezember nur Endspiele und gewinnen praktisch nie eins. Die Mannschaft hat einfach nicht das Niveau und wird es auch nicht mehr bekommen. Da müssten Bielefeld, Kiel, Heidenheim und Hamburg schon sehr lethargisch abschenken, damit wir gegen die einen 3er holen.

    Auch diese Mal konnte ich leider (oder sollte man sagen Gott sei Dank) dieses Spiel nicht live verfolgen. Die Kommentierung von lapofgods ist bisher mein einziger Input. Aber es ist schon bitter, dass der MSV es schon wieder nicht verstanden hat in einem "Alles oder Nichts - Spiel" erfolgreich zu sein. So toll das auch sein mag, dass man nach einem zwei Tore Rückstand wieder zurückgekommen ist, aber es ist leider zu wenig. Nun schwindet auch mein letzter Restoptimismus.

  • Bielefeld - Ingolstadt 1:3

    Regensburg - Magedburg 1:0

    Heidenheim - St. Pauli 3:0

    Darmstadt - Bochum 0:0

    Dresden - Köln 3:0


    10 Arminia Bielefeld 30 -4 39

    (...)

    15 SV Sandhausen 30 -6 31

    --

    16 1. FC Magdeburg 30 -14 27

    17 FC Ingolstadt 04 30 -17 26

    18 MSV Duisburg 30 -24 24


    Jetzt müssten wir schon 2 Vereine mit deutlich besserem Torverhältnis überholen ....

  • Durch den erneuten Ingolstädter Sieg hat sich die Lage für den MSV nochmals verschärft. Wenn auch noch Magdeburg gewonnen hätte, wäre jetzt schon Schichtende. So aber hat sich im Prinzip nichts verändert, was den Abstand zum Relegationsrang angeht. Die Quälerei geht also immer noch weiter.

  • So aber hat sich im Prinzip nichts verändert, was den Abstand zum Relegationsrang angeht.

    Der Relegationsplatz ist sogar 1 Punkt näher gekommen, aber wir sind halt jetzt von den Ergebnissen 2er Mannschaften abhängig, was schon eine deutliche Verschlechterung ist. Solange Ingolstadt hinter uns stand konnten die nämlich spielen wie sie wollten. Jetzt muss neben Magdeburg auch Ingolstadt patzen. Der Klassenerhalt ist damit noch mal unwahrscheinlicher geworden als er es eh schon ist.


    Die Quälerei geht aber in jeden Fall noch weiter. Exakt 4 Spiele. Erst danach hört diese Mannschaft endlich auf.