DFB- und Niederrhein-Pokal 2018/19

  • 3 Spiele im DFB-Pokal werden es dieses Mal eher nicht. Am Niederrhein aber sicher mehr.


    Im DFB-Pokal geht's zwischen 9. und 12.8. gegen die SpVgg Greuther Fürth. Die waren neben Aue mein Wunschgegner. :P Da besteht dann vielleicht doch die Aussicht auf ein 2. Spiel und eine 2. Prämie.

  • lapofgods

    Hat den Titel des Themas von „DFB- und Niederhein-Pokal 2018/19“ zu „DFB- und Niederrhein-Pokal 2018/19“ geändert.
  • Mit dieser Truppe haben wir ja noch eine Rechnung offen aus der letzten Saison. Eine gute Gelegenheit sich zu revanchieren. Aber Jetzt schon Prognosen abzugeben, halte ich für etwas zu gewagt, da es zur Zeit noch zu viele Unbekannte gibt. Der Kader ist noch im Wachsen begriffen und man hat überhaupt noch keine Ahnung wie der neu zusammen gewürfelte Haufen harmonieren wird. In ca, vier Wochen wissen wir mehr.

  • Fürth bisher:


    Fürth - Aue 0:2

    St.Pauli - Fürth 1:3


    3. Hamburger SV 2 4 4

    4. 1. FC Heidenheim 2 2 4

    5. Jahn Regensburg 2 2 4

    6. SV Darmstadt 98 2 2 4

    7. VfB Stuttgart 2 1 4

    8. SpVgg Greuther Fürth 2 0 3

    9. VfL Osnabrück 2 -1 3

    10. 1. FC Nürnberg 2 -3 3

    11. Arminia Bielefeld 2 0 2


    Von dem Aue-Spiel habe ich was in der Konferenz mitgekriegt. Das war eher unglücklich.


    Marco Caligiuri (35) spielt dort immer noch bzw. eigentlich mittlerweile wieder (seit 2014), Harvard Nielsen jetzt auch. Seit 2017 ist auch Rachid Azzouzi wieder als Sportdirektor dort tätig.

  • Pokalspiele haben bekanntlich ihre eigenen Gesetze, vor allem wenn Rangniedrigere gegen Ranghöhere aufeinander treffen. Wenn der MSV wieder einer seiner zuletzt gezeigten Leistungen abrufen kann, dann rechne ich mir eine 50:50-Chance aus. Die Gefahr besteht natürlich, dass man sich bei einer deutlichen Klatsche psychologische Nachteile für den Ligabetrieb einhandeln kann. Anderenfalls gilt natürlich auch das Gegenteil. Ein Weiterkommen könnte natürlich das Selbstvertrauen stärken und auch zusätzliche Kräfte für die kommenden Ligaspiele freisetzen. Hoffen wir das Letztere.

  • Vor Fürth steht ja heute noch ein Niederrheinpokalspiel gegen den SC 1920 Oberhausen an. Die waren letzte Saison 8. in ihrer Bezirksligagruppe. Nicht sehr furchteinflößend.


    Die neue Saison hat bei denen noch gar nicht begonnen und die sollten selbst für die Mannschaft keine Herausforderung sein, die gestern unter dem Label "MSV" gegen den Oberligaaufsteiger ASC 09 Dortmund 2:4 verloren hat:


    MSV: Brendieck – Brügmann, Gembalies, Blomeyer, Schmeling – Daschner (69. Bennmann) – Budimbu, Engin (46. Park), Romano (46. Clemens), Mickels – Karweina (61. Blits).


    Positiv: Budimbu spielte nach seiner Verletzung erstmals wieder

    Negativ: Karweina verletzte sich dafür


    Clemens ist ein vertragsloser Spieler aus Kaiserslauterns U23 und machte das 1:2. Blomeyer das 2:3.


    Brügmann ist unser jüngster Neuzugang. Bennmann, Blits und Romano stammen aus der U19. Zu Park finde ich nichts. Vielleicht ein ganz neuer U19er.

  • Fürth war 3 mal Meister is wahr? Aber wenn unser Torwart sagt wir sind klarer Außenseiter teile ich das nicht ganz, unabhänig von der bisherigen guten Leistung wurde von Vereinseite propagiert aufsteigen zu wollen/müssen oder zumindest oben mitzuspielen da sollte ein durchschnittlicher 2 Ligist nicht zu fürchten sein.

  • Viele Drittligisten waren eh nicht dabei, gestresst haben zwar die meisten die höherklassigen Clubs, durchgesetzt hat sich aber bislang nur einer. Erfolgreicher war die Regionalliga (Verl, Saarbrücken)


    KFC Uerdingen 05 - Borussia Dortmund 0:2

    FC Ingolstadt 04 - 1.FC Nürnberg 0:1

    1.FC Kaiserslautern - FSV Mainz 05 2:0

    1.FC Magdeburg - SC Freiburg 0:1 nV

    Würzburger Kickers - TSG 1899 Hoffenheim 3:3 nV, 4:5 iE

    SV Waldhof Mannheim - Eintracht Frankfurt 3:5


    Parallel zu uns spielt noch Chemnitz, morgen Rostock & Halle.


    Aber sorgen wir erst mal selber für ne Zusatzeinnahme in Runde 2.


    Wir spielen mit


    Weinkauf -

    Bitter , Boeder , Compper , Sicker -

    Albutat , Ben Balla -

    Stoppelkamp, Daschner , Krempicki -

    Mickels


    Reservebank:

    Brendieck, Blomeyer, Fl. Brügmann, Gembalies, Neumann, Schmeling, Budimbu


    Begründung (Kicker):

    "Bei den Zebras spitzt sich die Personalsituation weiter zu: Engin war im Vormittagstraining umgeknickt und zog sich eine Knöchelverletzung zu. Auch Stürmer Vermeij steht wegen einer Rippenverletzung nicht im Kader. Auf der Bank nimmt zwar Neumann Platz, doch ist er aufgrund einer Rückenverletzung nicht spielfähig."


    Zu Sliskovic gibt's keine Info. Auch nicht bei Sky.


    Das hatte ich mir anders vorgestellt. :cursing:


    Fürth mit den Ex-Zebras Caligiuri & Nielsen.

  • Fürth in Tarnfarbe. Insbesondere in der ***-Bildqualität. Ich glaube aber die Trikots sind in jeder Bildqualität hässlich.


    3. Nielsen mit dem Rücken zum Tor bringt den Ball per Rückzieher auf selbiges, Weinkauf hat ihn


    4. Fürther Ballverlust im Mittelkreis, Bitter spielt den Ball von kurz hinter Mittellinie in den Lauf von Daschner, der sich am rechten Strafraumeck gegen Mohr durchsetzt, nach innen zieht und den Ball aus 17m in den linken Winkel Tor haut: 1:0. Dolles Tor.


    14. Genialer Überfall: Bitter aus der eigenen Hälfte auf Mickels, der rechts mit Höchstgeschwindikeit in den Strafraum geht und auf den mitgelaufenen Albutat quer legt: 2:0. Das war viel zu schnell für Fürth.


    18. Krempicki flankt, Albutat kommt nicht ganz an den Ball und köpf knapp links vorbei


    Mannheim und Lübeck führten heute auch früh 2:0 .... nützte ihnen letztlich nicht so viel.


    21. Krempciki zieht ab, ein Fürther kenkt den Ball mit dem Rücken über das Tor


    22. Funk faustet einen fiesen Stoppelkamp-Ball aus dem Strafraum


    Die Führung geht auch in der Höhe in Ordnung. Fürth erscheint zunehmend verwirrter.

  • 25. Der MSV macht in Strafraumnähe fast was er will. Es ist noch nicht ganz ein Scheibenschießen aber fast.


    27. Aber dann befreit sich Fürth nach Minuten mal wieder, kommt schnell über rechts, Stefaniak flankt auf Strafraumhöhe auf Green, der auf 11m mutterseelenallein steht und an die Latte köpft - der hätte gepasst.


    32. Keita-Ruel setzt sich gegen Boeder durch und zieht links im Strafraum ab: Links vorbei


    38. Nach den 2 Chancen für Fürth hat der MSV Sturm und Drang eingestellt und überlässt jetzt Fürth das Spiel. Da kontert man doch lieber selber als das man die kontern lässt-


    43. Mickels schließt nach einem Konter ab, keine große Gefahr.


    Aber Konter sind jetzt das, worauf der MSV schielt, während Fürth sich bemüht irgendwie nach vorne zu kommen.


    44. Caligiuri senst an der Mittellinie Stoppelkamp heftig um - eine glückliche gelbe Karte für ihn


    45. Stoppelkamp aus 18m halblinks knapp am rechten Pfosten vorbei.


    Pause. 2:0.


    Hochverdient. Bis zum Fürther Lattentreffer hätte es auch 3:0 stehen können. Aber auch nach den Warnschüssen hatte der MSV immer noch die besseren Szenen. Der größte Fürther Erfolg ist bisher, dass sie noch zu elft sind.


    Wehen - Köln 0:2

    Chemnitz - Hamburg 0:0

  • 46. Gelb Wittek


    55. Bitter kann über's halbe Feld marschieren, selbst nach Ballverlusten kriegt er den Ball sofort wieder. Abgespielt hätte er trotzdem mal besser irgendwann.


    Der MSV hat das Ganze sehr im Griff. Ich zweifel sogar, ob ein 2:1 Anschlusstreffer Fürth munter machen würde. Die spielen wie auf Valium.


    Aber eher ist's ne Frage der Zeit, wann wir mal einen Konter durch bekommen.


    58. Mavraj ist laut am Wehklagen und hadert mit der Welt


    59. Redondo für Mohr


    60, Mickels kontert ungestört über links, legt an der Strafraumgrenze rechts rüber, wo ein Zebra durchlässt und Stoppelkamp von links zu zentral abschließt, so dass Funk zur Ecke klären kann.


    61. Konter Krempicki, Stoppelkamp ist beim Zuspiel links im abseits


    62. Jaeckel für Green


    62. Mickels schießt mal aus dem Mittelkreis auf's Tor


    Mickels Bruder hat für Nordhausen getroffen. Ist aber gegen Aue ausgeschieden.


    64. Bei einer Ecke bleibt Fürth Abwehr einfach stehen bis ein Duisburger tief von der Seite in den Strafraum gelaufen ist. Als Leitl wäre ich echt sauer.


    Aufgrund des kleinen Restkaders wird Lieberknecht sicher erst spät wechseln. Gibt aber auch keinen Grund.


    69.Gelb Sauer


    70. Keita-Ruel bringt dann doch mal kurz einen MSV-Abwehrspieler ins Schwitzen aber 2 sind dann zu viel


    13.500 Zuschauer


    Wehen - Köln 2:2

    Chemnitz - Hamburg 1:0, 1:1, 2:1


    Schau an!

  • 74. Leweling für Stefaniak


    76. Keita-Ruel überspringt am 5m Raum Boeder, Weinkauf lenkt den Ball zur Ecke. Im Anschluss an diese prüft Nielsen erneut Weinkauf. Beste Fürther Szenen in der 2. Halbzeit.


    78. Gelb Bitter


    79. Gefährlicher folgender Freistoß von Wittek halblinks, den Nielsen am langen Pfosten knapp verpasst


    79. Budimbu für den erfreulich guten Mickels


    Budimbo sieht was pausbäckig aus. Ist bestimmt ne optische Täuschung


    81. Nielsen nach einem Pass von der Torausline aus 15m frei drüber.


    82. Gelb Mavraj


    Das 3. Tor würde jetzt sicher nicht schaden. Dann wäre Ruhe im Karton.


    86. Ist es aber im Moment auch so: Der MSV lässt den Ball laufen, meist auch tief in der Fürther Hälfte. Die hecheln hinterher.


    86. Stoppelkamp nach einer Ecke aus spitzem Winkel drüber


    89. Funk springt bei einem Konter Budimbu 3m vor dem Strafraum um - gelb und Freistoß


    90. Indirekter Freistoß, 19m zentral, Stoppelkamps Schuss klatscht laut an den linken Pfosten


    91. Gelb Seguin


    92. Schmeling für Daschner


    Aus. 2:0


    Hochverdient. Fürth war der erwartet gute (weil schlagbare) Gegner. Das es - gerade auch mit dem Rumpfaufgebot - so einfach werden würde, hätte ich nicht erwartet. Die ersten 25 Minuten waren wirklich sensationell stark. Und den Rest hatten wir in fast jedem Moment unter Kontrolle.


    Grlic dürfte jetzt - zusammen mit den freigewordenen Gyau-Geldern - in der Lage sein, die Mannschaft noch einmal gezielt zu verstärken. Wobei ich im Moment - außer einem weiteren Torwart - auf keiner Position jemanden so ganz dringend vermisse. Den definitiven 20-Tore-Stürmer vielleicht. Aber den kriegt man ja für die Pokalkröten auch nicht.


    So, jetzt hätte ich gerne St.Pauli, Bochum, Bielefeld, Aue, Nürnberg oder wer sonst nicht allzu stark und vor allen Dingen Ende Oktober nicht in Form sein wird. Bayern oder der BVB sollen mal schön gegen sich selber spielen oder Leverkusen beglücken.


    Wehen - Köln 3:3 nV, 2:3 iE

    Chemnitz - Hamburg 2:2 nV, 5:6 iE

  • Insgesamt wieder eine erstaunlich gute Leistung heute. Unsere Zebras verwöhnen uns wirklich in letzter Zeit.

    Die erste Halbzeit war saustark, spielerisch wie kämpferisch. Was mir besonders heute auffiel, war oft die gekonnte Spieleröffnung vom Torwart ausgehend über die Abwehr und das Mittelfeld bis hin zum Sturm. Den langen Hafer ("Bollmann-Gedächtnis-Nur-Nach-Vorne Gedresche"), oft ein Mittel spielerischer Schwäche, sah man nur sehr selten. da hatte man heute seine Freude daran.

    Die zweite Halbzeit war natürlich taktisch geprägt. Teilweise schien man um den Anschlusstreffer regelrecht zu betteln. Erst in den letzten 10 Minuten fand man zur alten Dominanz zurück. leider wurde keine der zahlreichen Kontermöglichkeiten in Zählbares umgesetzt. Mickels scheint doch nur ein typischer Joker zu sein, der zumindest momentan keine Startaufstellung verdient hat, auch wenn er den Assist zum 2:0 gegeben hat. Wenn Vermeij wieder fit wird, wird Mickels wieder in die zweite Reihe rücken.

    Das Foul an Stoppelkamp kurz vor dem Halbzeitpfiff war eine mustergültige Szene für einen Schiri-Lehrfilm bezüglich klarer roter Karten. Die besondere Wahrnehmung eines Herrn Dingert ist schon bemerkenswert.

    Hoffen wir auf ein gutes Los und dass die Verletztenliste der Zebras rasch wesentlich kürzer werden wird.

  • Bin quasi direkt aus dem Urlaub vom Flughafen ins Stadion und es hat sich mal so was von gelohnt. Das gab es ja gefühlt seit Jahren nicht mehr, dass da ein spielerisch anspruchsvoller MSV mit Ruhe und Übersicht ein Heimspiel ungefährdet von Minute 1 bis 90 gestaltet hat. (Ich habe die beiden bisherigen Heimspiele leider verpasst)

    Bitter, Boeder, Ben Balla, Weinkauf, Compper, Sicker, Krempicki alles richtig gute neue Jungs. Gute Ansätze bei Mickels und ein Aufblühen von Daschner und Albutat. Und ein zum ersten mal so richtig austrainiert ausschauender Stoppelkamp (das scheint dem Mickels und dem Budimbu noch zu fehlen - was da noch möglich sein kann...). Dazu kein Gebolze mehr, schnelles Umschaltspiel und die volle Breite des Platzes ausgenutzt. Einfach nur wow. Hoffentlich bleibt das langfristig so.

    Das Organisatorische kann da leider nicht mithalten. Kartenverkauf (in keinster Weise vernünftig irgendwo rund um das ganze Stadion erkennbar) nur im Fanshop, in dem sich alles stapelte und niemand die Kartenpreise wusste, da sie nirgendwo angeschlagen waren (nur per Flyer, der aber auch nicht für den Pokal war). Als Gelegenheitszuschauer hätte ich das Thema Heimspiel für die nächsten Wochen beerdigt. Dann wieder die komplett leere Südtribüne. Das muss doch anders zu lösen sein...

    Dazu kam wie üblich das Chaos an den Verpflegungsständen. Völliges Geknubbel vor dem ersten Stand, dass man nicht durch kam und in der Halbzeitpause die übliche Überraschung, dass man plötzlich Bier und Würstchen ausgeben muss. Da kann man echt nur den Kopf schütteln. So bekommt man den Schnitt nicht nach oben.