MSV - FSV Zwickau

  • Nach den bisherigen Leistungen ist meine Erwartungshaltung natürlich sprunghaft gestiegen. Wahrscheinlich nicht nur meine. Ich erwarte also morgen einen Sieg. Unverschämterweise auch noch einen schönen Sieg in einem Spiel mit Torszenen. Nicht mit so einem Gewürge wie 16/17.


    Aber 3 fast makellose Spiele in Serie machen mich nach 45 Jahren MSV auch stutzig. Die macht der MSV doch eigentlich sonst nie. Gut, Siegesserien - auch über 5 Spiele - gab es schon öfter, aber da waren dann auch schmutzige Arbeitssiege oder Duselsiege dabei. Aber 3x hintereinander wie das warme Messer durch die Butter - das ist alles so gar nicht MSV-like.


    Da ist man geradezu gezwungen Gefahr zu wittern. Wird es nicht mal wieder Zeit für ein Spiel, wo man die Mannschaft plötzlich nicht mehr wieder erkennt (aber genau andersrum als bisher)? Oder eins wo die defensiven Fehler aus den Großaspach/Ingolstadt-Spielen wieder hoch poppen? Oder wo der gegnerische Trainer ein Mittel gegen unser Offensivspiel findet? Oder wo der Spielverlauf mag gegen uns ist? 2 Sonntagsschüsse, 0:2 und rot nach 15 Minuten wäre schon fies. So viel Klasse hätte dann sicher auch Zwickau, dass die so eine Chance dankbar wahrnehmen würden.


    Irgendwann wird das sicher passieren, aber nein, noch nicht morgen.

  • Es ist richtig, dass man nach so einer glänzenden Serie zum Auftakt nur einen Sieg erwarten sollte. Da ist jetzt TL gefordert, die Euphorie nicht überschäumen zu lassen und die Truppe optimal auf diesen bestimmt nicht einfachen Gegner, der auf keinen Fall unterschätzt werden darf, einzustellen. Wenn der MSV an seine zuletzt gezeigte spielerische und kämpferische Dominanz anknüpfen kann, dann müsste ein Dreier drin sein. Also wenn nichts Außergewöhnliches passiert, dann kann die Erfolgsgeschichte fortgeschrieben werden, zumal mit Vermeij wieder ein zusätzlicher Stürmer zur Verfügung steht. Ich erwarte einen engen Fight mit dem glücklichen Ende für uns.

  • Nach den bisherigen Leistungen ist meine Erwartungshaltung natürlich sprunghaft gestiegen. Wahrscheinlich nicht nur meine. Ich erwarte also morgen einen Sieg. Unverschämterweise auch noch einen schönen Sieg in einem Spiel mit Torszenen. Nicht mit so einem Gewürge wie 16/17.

    Aber 16/17 gab es doch ein recht ansehnliches 5-1 am letzten Spieltag ...

    Also wenn sie morgen 2-3 Tore weniger schießen, wäre das für mich vollkommen ok.:thumbup:


    Nicht "morgen", "heute" ;)

  • Aber 16/17 gab es doch ein recht ansehnliches 5-1 am letzten Spieltag ...

    Die letzten 2 Spiele 16/17 - bei Fortuna Köln, als der Aufstieg festgemacht wurde und eben gegen Zwickau - waren die absoluten Highlights der ödesten Aufstiegssaison aller Zeiten. Da wurde endlich mal Fußball gespielt.


    ----


    Bisher sind die Spiele dieser Saison weit weniger öde. Hoffentlich bleibt es so.


    Vermeij & Daschner kehren zurück, die Bank ist immer noch was dünn besetzt. 4 Defensive setzt man sich da freiwillig nicht hin.


    Weinkauf -

    Bitter , Compper , Boeder , Sicker -

    Albutat , Ben Balla -

    Stoppelkamp , Daschner , Krempicki -

    Vermeij


    Brendieck (Tor), Brügmann, Gembalies, Neumann, Schmeling, Budimbu, Mickels


    Zwickau spielt mit Gerrit Wegkamp. Der ist tatsächlich erst 26 und über Bayern II (RL), Aalen und Lotte in Sachsen gelandet.


    Die Reporterin ist die Frau von Ex-Düsseldorfer/96er Kicker Charlison Benschop.

  • Der für mich sichtbare MSV-Bereich im Stadion scheint was voller zu sein als gegen Fürth.


    5 Minuten hat Zwickau den MSV erfolgreich vom Tor weggehalten, dann ...


    6. Stoppelkamp-Ecke von links, Vermeij-Kopfball aus 5m an die Unterkante der Latte. Leider springt er wieder raus.


    8. Stoppelkamp flankt von rechts und Daschner schafft es tatsächlich einem Zwickauer im eigen Strafraum den Ball abzuknöpfen, kriegt ihn aber nicht vernünftig abgespielt


    9. Auch Zwickau kann gute Ecken, Weinkauf hält im letzten Moment als Frick versucht den Ball über die Linie zu spitzeln


    Zwickau stört früh und beschäftigt den MSV weiterhin gut in der eigenen Hälfte. Der sieht erst manchmal gut aus, wenn er mal schnell hinten raus kommt. was in den letzten Minuten kaum noch der Fall ist.


    Bis wir in Führung gehen wird das heute ein schwieriges Spiel. Zwickau macht das defensiv sehr gut. Den wäre nur mit schnellen Bällen nach Ballverlusten beizukommen, wo sie in Unordnung sind. Da sie aber selten den Ball haben....


    Uerdingen - Ingolstadt 0:1

    Würzburg - Münster 1:0

  • 31. Nach einem Ben Balla Fehler (trifft den Ball im Strafraum nicht richtig) kommt Jensen aus 17m zum Schuss, Weinkauf hält den gut


    Der MSV hat Probleme, kommt kaum hinten raus. Viele frühe Ballverluste.


    33. Weinkauf kann einen Schuss von schröter nicht festhalten, König schießt den Abpraller aus spitzem Winkel vorbei


    Wenn der MSV mal zum Flanken kommt, dann wurde das zuletzt souverän von der Zwickauer Abwehr raus geköpft. Zum Abschluß kamen wir nicht mehr.


    38. Weinkauf erläuft einen ungenauen Rückpass von Sicker so eben noch vor der Torlinie. Das wäre ein legendäres Eigentor geworden.

    41. Compper mit einer Kerze im Strafraum, Weinkauf irrt gegen König herum, Compper drischt den Ball aus dem 5er.


    41. Konter MSV, Stoppelkamp aus 20m knapp drüber. Immerhin mal wieder was von uns.


    45. Daschner ebenfalls aus 20m weit drüber


    Pause. 0:0.


    Heute ist es kein warmes Messer in der Butter. Es ist eher ne rostige Knochensäge, die ein Einarmiger bedient.


    Der MSV hatte eine Großchance zu Beginn aber richtig gut war er nie. Zwickau stört uns sehr effektiv und wir haben zunehmend den Faden verloren. Wenn wir uns einen eingefangen hätten, dürften wir uns auch nicht beschweren. Unsere Leistung ist sehr ausbaufähig.


    Uerdingen - Ingolstadt 0:1

    Würzburg - Münster 1:1 und 2:1

    Köln - Unterhaching 0:0

    1860 - Meppen 0:0

    Rostock - Großaspach 0:0

  • Unsere schwache 1. Halbzeit hatte auch ganz viel mit Zwickau zu tun, die uns höher, aktiver und penetranter in der eigenen Hälfte angegriffen haben als jeder andere Gegner bisher. Hoffentlich findet Lieberknecht eine Gegenlösung.


    47. Ben Balla aus knapp 30m, Brinkies lenkt ihn um den Pfosten


    49. Flanke von links an den Strafraum, König köpft links in den Strafraum, wo ausgerechnet Wegkamp frei läuft, zunächst Compper trifft, dann aber den Abpraller zum 0:1 ins Tor schießt.


    Da ist heute mächtig der Wurm drin.


    54. Puuuh. Zwickau lässt Stoppelkamp mal sehr viel Platz zentral vor dem eigenen Strafraum, der guckt sich das im Lauf in Ruhe an und zieht aus 25m zum 1:1 ab


    56. Auch Daschner lässt man mal laufen, dessen nicht ganz so guten Schuss aus 16m hat allerdings Brinkies


    58. Nach einem Freistoß aus dem rechten Halbfeld wird der Ball im MSV-Strafraum verlängert und König trifft per Kopf links oben in den Winkel - zum Glück war das haarscharf abseits und wurde auch so gesehen


    Immer noch viele Ballverluste beim MSV, aber es gibt mehr Platz jetzt auf dem Feld. Fast ein offener Schlagabtausch. Das könnte uns helfen.


    61. Mickels für Krempicki


    61. Kopfball-Torpedo von Wegkamp am linken Posten genau auf Weinkauf


    61. Gelb Viteritti


    64. Hauptmann für Miatke


    65. Gelb Frick


    Offensichtlich sieht sich Zwickau jetzt mal zu Fouls gezwungen ... kein schlechtes Zeichen


    66. Stoppelkamp zwingt Brinkies mit einem Freistoß aus 35m zu einer Parade


    67. Der Ball springt durch unseren strafraum, Schröter ans Außennetz


    Nur 11.663 Zuschauer


    68. Und dann gibt's doch etwas, was an die letzten 3 Spiele erinnert: Mickels läuft von rechts 10m parallel zum Strafraum, ein kurzer Doppelpass mit Stoppelkamp, dann spielt er links den Ball durch die Gasse genau in den Lauf von Daschner, der flach rechts trifft: 2:1


    70. Daschner kontert überfallartig, Vermeij setzt den Ball aus guter Position deutlich drüber


    71. Brügmann für Bitter, Huth für Vitetritti


    72. Stoppelkamp wird im Strafraum klar gehalten, kein Elfer



    Würzburg - Münster 3:1

    Köln - Unterhaching 0:2

  • 78. Handke für Schröter


    Das Spiel hat sich nach einigen wilden Minuten etwas beruhigt. Zwickau kriegt keinen Druck hin, der MSV kann nicht kontern.


    80. Gelb König


    81. Mickels geht auf links, lässt einen Zwickauer im Strafraum ins Leere rutschen, sein Zuspiel in die Mitte kommt aber nicht an.


    89. Zwickau ist zwar nicht ungefährlich, wird aber auch nicht richtig gefährlich bisher. So passierte zuletzt nicht viel.


    3 Minuten Zugabe


    90. Stoppelkamp geht am linken Strafraumeck in den Strafraum, lässt einen Zwickauer aussteigen, wird dieses Mal nicht gehalten und schießt - wie so oft - halbhoch neben den rechten Pfosten: 3:1. Der Torwart fällt vielleicht was langsam.


    92. Neumann (!!!) für Stoppelkamp


    Aus. 3:1.


    Zwickau kann einem nach der starken Leistung fast ein bisschen leid tun. Die haben eigentlich fast alles richtig gemacht. Wenn der MSV letzte Saison als Außenseiter mal gelegentlich so beherzt aufgetreten wäre, dann wäre er nicht so sang- und klanglos abgeraucht.


    Beeindruckend aber auch wie sich der MSV gegen diesen heute wirklich starken Gegner wieder ins Leben zurück kämpfte. Nachdem in der 1.Halbzeit gar nix ging und nach dem frühen Rückstand in der 2.Halbzeit war das nicht selbstverständlich. Den ersten dicken Fehler Zwickaus nutzte Stoppelkamp zum Ausgleich als es gerade so richtig mies aussah.


    Dann hatten wir Glück, dass der Schiri das knappe Abseits der Zwickauer beim Stand von 1:1 sah. Ein erneuter Rückstand wäre vielleicht fatal gewesen. Das war wahrscheinlich wichtiger als das Pech mit dem nicht gegebenen Elfer später.


    Erst dann setzt sich zunehmend unsere größere Klasse durch. Das 2:1 war schon eine Traumkombination vom Feinsten.


    Wie vor 2 Jahren machte Stoppelkamp mal wieder den Unterschied (sagt auch ein Zwickauer gerade), war mal wieder der Dosenöffner. Nur halt leider eine Liga tiefer.


    Uerdingen - Ingolstadt 0:3 (Hihi)

    Würzburg - Münster 3:2

    Köln - Unterhaching 0:2

    Rostock - Großaspach 0:1

    1860 - Meppen 0:0

    Chemnitz - Magdeburg 0:0


    1. FC Ingolstadt 5 8 13

    2. MSV Duisburg 5 9 12

    3. SpVgg Unterhaching 5 4 11

    4. Hallescher FC 4 4 9

    5. Eintracht Braunschweig 4 2 9

    6. Viktoria Köln 5 0 7

    7. Preußen Münster 5 0 7

    8. SG Sonnenhof Großaspach 5 -1 7

    9. FSV Zwickau 5 -1 7

    10. Waldhof Mannheim 4 4 6

  • Ich hatte mich kurzfristig entschlossen und mir dieses Spektakel live im Stadion angeschaut. Mein Kommen musste ich nicht bereuen. Dieses Spiel war diesmal anfangs komplett anders als die vorangegangenen Spiele. Joe Enochs hatte seine Truppe optimal auf den MSV eingestellt. Ab ca. Mitte der ersten Halbzeit war doch eine ziemliche Verunsicherung der Truppe zu verspüren. Die Sicherheit und Leichtigkeit war durch das brutale Pressing der Zwickauer abhanden gekommen. Die Abwehr zeigte teilweise ungewohnte Schwächen und nach vorne ging fast gar nichts mehr. Mit dem 0:0 zur Pause war der MSV noch gut bedient. Als dann auch noch das 0:1 kurz nach Beginn der zweiten Halbzeit fiel, musste man Schlimmes befürchten. Der schnelle Ausgleich war natürlich optimal. Ebenso das nicht gegebene Abseitstor für Zwickau. Ob man sich nach einem erneuten Rückstand dann nochmals hätte aufrappeln können, wage ich zu bezweifeln. Durch die Hereinnahme von Mickels wurde das MSV-Spiel schlagartig druckvoller. Er hatte einen großen Anteil an der positiven Wende.

    An Zwickau werden sich auch noch andere Clubs die Zähne ausbeißen. Dieser Truppe ist schwer beizukommen. Sie wurde heute unter Wert geschlagen.

    Erfreulich war die Tatsache, dass der MSV trotz diverser Rückschläge sein Ding durchgezogen hat und dann doch noch erfolgreich war. Das zeugt von Charakter und Entschlossenheit. So etwas hätte ich mir in der letzten Saison des öfteren gewünscht. 12 Punkte nach 5 Spielen sprechen eine deutliche Sprache. .

  • An dieser Stelle einmal herzlichen Dank an Lapo und Altes Zebra für die immer vortrefflichen Analysen und Berichte zu den Spielen,es ist als sei man selber da gewesen. Es klingt auch immer objektiv und nicht durch die Vereinsbrille in diesem Sinne weiter so ihr beiden;)

  • Ich kann mir nicht helfen, mich überzeugt Compper noch nicht. Mag sein, dass er eine wichtige Figur im Mannschaftsgefüge ist, aber er spielt mir irgendwie zu oberflächlich, trifft den Ball nicht richtig, schlägt ihn einfach weg, wo ich von einem Spieler seiner Klasse doch die Einleitung eines Gegenangriffs erwarten würde usw …


    Die Lobeshymnen des WDR-Reporters auf ihn kann ich jedenfalls nicht teilen. Aber der war gestern sowieso der schlechteste Mann auf dem Platz, auch wenn andere den Schiedsrichter dafür halten mögen. Der hat zwar einen heftigen Fehler gemacht, als er den Elfmeter nicht gegeben hat, mich aber
    sonst durchaus überzeugt – und den Elfmeter wollte der Reporter ja auch nicht geben, trotz Zeitlupe, in der man m.E. erkennen konnte, dass nicht nur oben gehalten, sondern auch unten getreten wurde.


    Ansonsten war das sicher nicht das beste, aber vielleicht das wichtigste Spiel bisher, weil die Jungs gezeigt haben, dass sie zurückkommen können und einen Sieg auch dann erzwingen, wenn es nicht gut läuft und der Gegner zudem mehr ist, als ein müder und lustloser Sparringspartner …

  • Hatte vorher schon so ein komisches Gefühl, als es dann 0:1 stand wurde ich bestätigt, allerdings haben die den Karren selbst aus dem Dreck gezogen und sich den Sieg gegen einen durchaus gleichwertigen Gegner erkämpft.


    Nachdem Grlic letzte Saison mal so richtig daneben gehauen hat, muß man ihm bis jetzt ein positives Zeugnis ausstellen, sicher auch Thorsten Lieberknecht, der für den derzeitigen Kader auch Verantwortung trägt. Nun ja, nicht umsonst hat er Braunschweig in die Bundesliga führen können.

  • Nachdem Grlic letzte Saison mal so richtig daneben gehauen hat, muß man ihm bis jetzt ein positives Zeugnis ausstellen, sicher auch Thorsten Lieberknecht, der für den derzeitigen Kader auch Verantwortung trägt.

    Umso wichtiger wäre es gewesen, wenn der MSV mal erklärt hätte was denn da letzte Saison schief gelaufen ist.


    Was die neue Mannschaft betrifft. Lass es mal November werden. Wir haben so viel sehr junge Spieler, die die Belastung nicht gewohnt sind. Gerade im Defensivbereich. Da sind Formschwankungen zu befürchten. Das haben wir ja auch bei Souza, Schnellhardt und Engin in der Vergangenheit gesehen. Hoffentlich fallen die nicht alle gleichzeitig in ein Loch.

  • Ich war endlich wieder auf meinem Stammplatz dabei nach Ferienabwesenheit und Ausweichplatz im Pokal. Als ich das beeindruckende Zwickauer Pressing gesehen habe, kam mir gleich der Gedanke, dass das über 90 Minuten sehr schwer aufrecht zu erhalten sein wird. Und siehe da, es zeigte sich auch so ab Mitte der zweiten Hälfte. Das hat nach dem Spiel im Interview auch der Zwickauer Frick so bestätigt. Gut ist in dieser Saison, dass wir offensiv immer mal wieder eine gute Idee haben und so einen gefährlichen Spielzug vor das Tor bringen können. Diesmal war dann auch noch das Glück im Abschluss zur rechten Zeit auf unserer Seite. Insgesamt kam es mir so vor, dass das Pressing unsere Flankenläufe fast auf Null runter gedreht hat und es der Mannschaft aber gut gelungen ist, nicht nervös zu werden und den Gegner müde werden zu lassen, ohne dass zu viel vor unserem Tor passiert ist. Das war schon ziemlich gut. Das Gegentor kann dann so auch mal passieren. Fand ich nicht tragisch und es zeigt sich ja, dass die Truppe so etwas wegstecken kann. Und mit Mickels kam dann tatsächlich der entscheidende Impuls von der Bank mit zwei sehr schönen Vorbereitungen. Klasse, der Junge.

    Und zur letzten Saison muss man meiner Meinung nach nur den Kommentar vom Stoppelkamp aufmerksam verfolgen, was er da so aufzählt. Ähnliches hat auch Lieberknecht schon mal zum besten gegeben. Es wird schon was dran gewesen sein an den ganzen Gerüchten um die Stimmung im offenbar nicht mehr vorhandenen Team und an den Hintergründen um die Kapitänsdemission für Wolze.

    Video

  • Und zur letzten Saison muss man meiner Meinung nach nur den Kommentar vom Stoppelkamp aufmerksam verfolgen, was er da so aufzählt. Ä

    Video

    In dem Video zum Zwickauspiel? Da sagt er ja nur Allgemeinplätze. Was alle Fußballer so sagen, wenn sie gewonnen haben. 1000x gehört.


    Ok, wir spielen jetzt eine Liga tiefer und Zwickau ist sicher trotzdem schlechter als Aue, aber mir würde da vor allen Dingen einfallen, dass gerade Stoppelkamp selber wieder eine ganz andere Form hat als letzte Saison. Da reichte er in keinem einzigen Spiel an seine Vorjahresleistungen (17/18) heran. Warum fand der (und andere) 9 Monate lang nicht ansatzweise seine Form? Seine Verfassung war für mich ein ganz wesentlicher Abstiegsgrund. Aber warum war die so?


    Und wenn in der letzten Saison das Team zerfallen ist, dann wann und wieso? Wir sind ja nach der schlechten Phase von Kiel bis Sandhausen durchaus gut aus der Vorsaison mit noch einmal 10 Punkten aus den letzten 4 Spielen raus gekommen. Und in der neuen Saison ging von Anfang nichts mehr. Wie 99/00. Auch der Abstieg war kläglich und blieb in seiner Form nebulös.

  • Mittelgroße Überraschung. Damit hatte ich zumindest nicht gerechnet:


    Halle - Bayern II 1:2


    Halle hatte wohl mal wieder ein Problem mit der Chancenverwertung.


    Gestern:

    Kaiserslautern - Braunschweig 0:3

    Jena - Mannheim 1:2


    Letzteres habe ich gestern halb aufmerksam gesehen. Schön ist anders. Sehr beeindruckt war ich nicht von Mannheim. Zunächst emsige Jenaer waren in der 2. Halbzeit wieder so schwach, dass Mannheim gar nicht anders konnte als zu gewinnen. Torgefährlich wirkten die auch nicht (8:3), aber nur 3 Gegentore sind Ligabestwert.


    1. FC Ingolstadt 5 8 13

    2. MSV Duisburg 5 9 12

    3. Eintracht Braunschweig 5 5 12

    4. SpVgg Unterhaching 5 4 11

    5. Waldhof Mannheim 5 5 9

    6. Hallescher FC 5 3 9

    7. Viktoria Köln 5 0 7

    8. Preußen Münster 5 0 7

    9. SG Sonnenhof Großaspach 5 -1 7

    10. FSV Zwickau 5 -1 7


    Alle unseren bisherigen Gegner stehen in der oberen Tabellenhälfte. Das spricht indirekt für uns.

  • Mittelgroße Überraschung. Damit hatte ich zumindest nicht gerechnet:


    Halle - Bayern II 1:2

    Ich hatte weite Teile des Spieles gesehen. Bayern II hatte insgesamt mehr Chancen und die besseren Einzelspieler. Unverdient war der Sieg nicht. Rein emotional gönne ich den Bayern den Sieg natürlich nicht, aber aus rein egoistischer MSV-Sicht ist das schon OK. Der angebliche Aufstiegsaspirant Halle ist somit etwas auf Distanz gehalten worden.