• Es wird einen heißen Fight in hitziger Atmosphäre heute geben. In Rostock zu spielen war schon immer undankbar. Ich hoffe, dass unsere Jungs einen kühlen Kopf behalten und zu ihrem gewohnten Spiel finden. Personell hat sich die Situation zumindest nicht verschlechter. Immerhin. Hoffentlich bleibt das auch nach dem Spiel so. Mit nur einem Punkt könnte ich durchaus leben.

  • hab mir gerade mal unsere letzte Aufstiegstabelle angesehen da hatten wir insgesamt nur 6 Niederlagen jetzt schon 4 also viele denke ich dürfen nicht mehr dazu kommen will man tatsächlich aufsteigen.

    Da hatten wir habe auch nach 38 Spieltagen gerade mal 18 Siege. Jetzt haben wir nach 14 Spielen schon 9. Mit Siegen steigt man auf. Nicht mit "Hauptsache nicht verloren".


    Bisher ist allerdings in der Tat der Umstand, dass wir nicht zurückliegen das erfreulichste (und erstaunlichste).


    So ein Torwartspiel mit Abwehrschlacht hatten wir da schon mal: Beim 1:0 2014 als Marcel Lenz sein mit Abstand bestes MSV-Spiel machte. Da hatte uns allerdings Gardawski früh in Führung geschossen. Das fehlt bisher.

  • YESSSSSSSSSSSSSSSSSSS!


    Ich habe gerade noch gedacht, dass es aus Rostocker Sicht so eines dieser Spiele werden müsse, wo man erst 1000 Torchancen versiebt (die man nicht mehr wieder bekommt) und sich dann bei der erstbesten Gelegenheit in Rückstand gerät. Und so ist es ....


    Blöderweise kassieren wir postwendend den Ausgleich. Das stand so nicht in meinem Skript. Da stand was von zunehmender Rostocker Verzweiflung und MSV-Kontertoren.

  • und peng da ist das 0:1 schade das der so lange verletzt war ist mir in den Vorbereitungsspielen positiv aufgefallen.

    Ich fand auch, dass der bei seinen wenigen Kurzeinsätzen (inkl. Velbert) schon kleine Zeichen gesetzt hat. Im Gegensatz zu Budimbu oder Sliskovic.


    Aber der MSV wird in der 2.Hz besser. Ein Sieg ist nicht mehr ausgeschlossen.

  • Noch so ein originelles Tor. Schön für Vermeij, zumal er die Szene auch noch selber mit seinem Zuspiel auf Engin eingeleitet hatte. Ich befürchtete schon, dass uns der Albutat-Ausfall nicht so gut bekommt. Sah kurz danach aus.


    Das 0:0 zur Halbzeit war natürlich unverschämtes Glück. Der Sieg in der 2.Halbzeit war zwar nicht zwangsläufig aber - dafür wurde ja im Fußball die schöne Formulierung erfunden - "nicht unverdient". Kann halt passieren, muss aber nicht. Kann sicher auch anders rum ausgehen. Bei einer Spitzenmannschaft geht's halt so rum aus.


    Das war mal ein echter Big Point. Der 10. Sieg im 15. Spiel ... und dazu die eher erfreulichen Ergebnisse der Konkurrenz.


    Rostock - MSV 1:2

    Unterhaching - Meppen 0:0

    Ingolstadt - Zwickau 4:2

    Halle - 1860 0:1

    Großaspach - Mannheim 0:3

    Uerdingen - Kaiserslautern 0:3

    Köln - Jena 2:2


    1 MSV 15 13 31

    2 Ingolstadt 15 13 28

    3 Unterhaching 15 8 28

    4 Halle 15 13 25

    5 Braunschweig 14 5 24

    6 Mannheim 15 4 22

    7 Rostock 15 0 22

    8 Köln 15 1 21


    Tabellenführer in der Länderspielpause!

  • die wirkten in der ersten Halbzeit wie gehemmt und können sich bei Weinkauf bedanken.

    Gut das man da in der zweiten Halbzeit wesentlich konsequenter und mit mehr Mumm gespielt hat, außerdem hat Hansa das Pressing kräftemässig nicht halten können, das wirkte schon als ob die platt waren.

  • Wir und der jeweilige Tabellenführer (sofern wir das nicht selber waren) nach 15 Spieltagen seit 2013:


    2013/14 (11.) 20 Punkte 5-5-5 (1. Heidenheim, 33 Punkte)

    2014/15 (06.) 25 Punkte 6-7-2 (1. Bielefeld, 27 Punkte)

    2015/16 ----- (1. Dresden, 38 Punkte)

    2016/17 (01.) 27 Punkte 7-6-2

    2017/18 ----- (1. Paderborn, 37 Punkte)

    2018/19 ----- (1. Osnabrück, 30 Punkte)

    2019/20 (01.) 31 Punkte 10-1-4


    Alle Tabellenführer des 15 .Spieltags stiegen auf. Sogar alle als Erste. Mit 31 Punkten am 15. Spieltag ist nur Fortuna Köln (die waren 2017/18 Zweiter) nicht aufgestiegen.


    Man muss bis zur Saison 2012/13 zurück gehen, wo Osnabrück Tabellenführer mit 32 Punkten nach 15 Spieltagen war und später nicht aufstieg, weil sie in der Relegation scheiterten.


    ---> Sah schon schlechter aus.

  • Man sollte sich auf jeden Fall nur noch kleinere Aussetzer gönnen, so etwas wie gegen Velbert, Meppen und Chemnitz sollte in Serie nicht mehr vorkommen, aber die erste Halbzeit gegen Rostock hat gezeigt, dass wir definitiv nicht die Übermannschaft sind, die nach Belieben die Liga beherrscht, da darf man ruhig etwas bissiger und konzentrierter anfangen, denn wenn es mal blöd läuft fängst du dir 3-4 Kirschen und die Messe ist gelesen!

  • Was war ich froh, dass nicht Verhoek zum Einsatz gekommen ist. Nicht auszudenken, wenn ausgerechnet er, der beim MSV absolut nichts gebracht hatte, uns einen eingeschenkt hätte. Hätte, hätte....Fahrradkette.

    Ansonsten stimmt es was "Gmeurb" schreibt. Man hätte sich nicht beklagen dürfen, wenn man sich zur Pause 2-3 Treffern eingefangen hätte. Die Anfangskonzentration ließ schwer zu wünschen übrig. Ich hoffe, dass die Blessur von Albutat nicht ganz so schwerwiegend ist. Nun gilt es in der Länderspielpause sich zu regenerieren und dann im nächsten Heimspiel gegen Viktoria Köln nachzulegen, um sich dauerhaft da oben festzukrallen.

  • Hinter uns tun sich Lücken auf. Die ersten 5 liegen noch recht eng zusammen, aber Platz 6 - liegt für uns zumindest - schon schön weit weg.


    Bayern II - Magdeburg 2:1

    Chemnitz - Würzburg 0:0

    Münster - Braunschweig 1:1


    1. MSV Duisburg 15 13 31

    2. FC Ingolstadt 04 15 13 28

    3. SpVgg Unterhaching 15 8 28

    4. Hallescher FC 15 13 25

    5. Eintracht Braunschweig 15 5 25

    6. Waldhof Mannheim 15 4 22

    7. Hansa Rostock 15 0 22

    8. Viktoria Köln 15 1 21

    9. FC Bayern München II 15 -3 21


    Wir spielen jetzt noch die 8 (Köln H), 4 (Halle A), 9 (Bayern II H), 3 (Unterhaching A) und 18 (Großaspach A) vor Weihnachten.

  • Letzte Woche noch eingewechselt, gehörte er diesmal, genau wie Tanju Öztürk, noch nicht einmal zum Kader.

    Öztürk war aber, nach dem er beim PFC rausgeekelt wurde, sofort Stammspieler in Rostock. Und er hat auch noch die ersten 5 Spiele dieser Saison über 90 Minuten gemacht. Danach war's dann wie abgeschnitten. Nur noch 2x auf der Bank sonst gar nicht im Kader.


    Da steht zwar nix beim Transfermarkt, aber es gibt wenigstens 2 Pressemeldungen aus dem September und Oktober wo steht, dass er verletzt ausfällt. Das wird wohl der Grund sein.


    Verhoek fiel mit einem Muskelfaserriss fast den ganzen Oktober aus (hat aber vorher auch nichts getroffen) und spielte nur kurz beim 1:3 in Jena (Pfostentreffer).