MSV - Viktoria Köln

  • Es kommt nicht oft vor, aber ich kann mich an kein Spiel gegen die erinnern.

    1986 bis 1989 haben wir die 6x gespielt. Erinnern tue ich mich aber auch nur an ein verdientes 1:3 in Höhenberg im Frühjahr 1987, wo ich vor Ort war. Damals gab es noch das vollständige Stadion mit unbegrünten Tribünen da.


    Ich weiß nicht, ob wir da die Tabellenführung verloren, aber ich meine, dass das Spiel der Knackpunkt war, der uns bald danach im entscheidenden Heimspiel gegen den BVL 08 Remscheid unter Druck setzte, Viktoria wurde in dem Jahr 3., 4 Punkte hier uns und 7 hinter Remscheid. Das war nicht ihre beste Platzierung aber die beste bis zum Abstieg 1994.


    1986/87: 1:1/1:3

    1987/88: 3:1/3:1

    1988/89: 5:1/2:1


    Die Heimspiele habe ich ziemlich sicher gesehen, aber die waren ja in der Oberliga ab Spätherbst 1987 meist nur ein Abhaken von erwarteten Siegen ohne allzu bleibende Erinnerung an einzelne Spiele (außer Hamborn vielleicht). Aber Spaß hat's gemacht, wenn einem quasi nix passieren konnte und viele Tore geschossen wurden.


    2006 war ich noch mal in Höhenberg als wir da unter Bommer ein Testspiel gegen Sasics TuS Koblenz 2:3 verloren . Da war bis auf die Haupttribüne alles runter gekommen und begrünt. Der mit dem SC Brück fusionierte und mehrfach umbenannte (SC Preußen Köln) Vorgängerverein SCB Viktoria Köln spielte damals in der Verbandsliga.

  • Unsere unmittelbare Konkurrenz hat mal wieder fast optimal für uns gespielt. Am Montag ergibt sich die riesige Chance, den Abstand auf Tabellenplatz 3 auf 6 Punkte zu erhöhen und sich ein größeres Punktepolster zuzulegen.

    Hoffentlich nehmen unsere Jungs dieses Spiel nicht auf die leichte Schulter. Viktoria Köln schwächelt zurzeit zwar etwas, bleibt aber trotzdem ein unberechenbarer Gegner, der nicht unterschätzt werden darf. Nachdem die Verletztenliste wieder kürzer geworden ist, kann der MSV personell wieder etwas hoffnungsvoller in die Zukunft schauen.

    Bei einer von Anfang an hochkonzentrierten Leistung ist der MSV Favorit und müsste die Viktoria in die Schranken verweisen. Soweit die Theorie....

  • ich lehne mich mal gaaanz weit aus dem Fenster und sage wir sind nach diesem Spieltag Tabellenführer

    Lief auch ohne uns ganz gut. Das alle Konkurrenten patzen kann man ja an der Spitze nur hoffen aber kaum erwarten. 2 von 4 Konkurrenten hat's aber erwischt.


    Jena - Halle 0:3

    Mannheim - Ingolstadt 0:0

    Magdeburg - Unterhaching 3:0 --- Unterhaching völlig chancenlos

    Braunschweig - Chemnitz 2:1 --- sehr glücklich per Doppelschlag gedreht

    Meppen - Großaspach 2:1

    Zwickau - Münster 4:2

    Würzburg - Uerdingen 1:2

    Kaiserslautern - Rostock 2:0

    1860 - Bayern II 1:1


    1. MSV Duisburg 15 13 31

    2. FC Ingolstadt 04 16 13 29

    3. Hallescher FC 16 16 28

    4. Eintracht Braunschweig 16 6 28

    5. SpVgg Unterhaching 16 5 28

    (...)

    12. Viktoria Köln 15 1 21


    Hauptsache wir patzen morgen nicht. 34 Punkte, 6 auf Platz 3 hätten schon einen gewissen Charme. Dann können wir irgendwann mal 5 verdaddeln ohne das - außer schlechter Laune - was passiert

  • Bisher haben wir noch immer Glück gehabt, dass sich die Verletzten irgendwie so abgesprochen haben, dass wir keine Extremexperimente versuchen mussten (Keeper in der Außenverteidigung oder so). Ben Balla kommt wohl für den jetzt neu angeschlagenen Jansen, der sich in den letzten Wochen gut entwickelt hat. Ich bin als Ben Balla Fan optimistisch, dass wir da nicht schlechter stehen. Dennoch ist das weiterhin der Tanz auf der Rasierklinge. Man sollte vielleicht mal ein paar U19 Jungs vorsorglich hochschreiben lassen.

    Weiterhin können wir gegen Köln nicht ganz so sorglos verteidigen wie in Rostock, auch wenn das irgendwie gut gegangen ist. Der Bunjaku hat ja ausgiebig bewiesen, dass er weiß wie man trifft. Ich wäre begeistert, wenn der heute leer ausgeht. Aber auch ohne den weiß deren Offensive wie man trifft. Unsere linke Seite muss da defensiv funktionieren, da habe ich ein wenig Bedenken. Vielleicht ist auch der Schlüssel, den Wunderlich in den Griff zu bekommen. Schaden kann das jedenfalls nicht.

    Insgesamt sind wir sicher gut genug, die mit einer normalen Leistung zu schlagen. Ich glaube daher an einen Sieg, allerdings eher an ein 3:2 als an ein 1:0.

  • Nicht gut. Ungewohnt langes Abtasten, beide sehr vorsichtig. Als der MSV dann besser wurde, war er nicht gefährlich genug. Es fehlte der klare Zug zum Tor.


    Den zeigte dann prompt Viktoria bei der ersten Gelegenheit. Seitdem fühle ich mich zunehmend an Meppen erinnert. Die wuseln, wir rennen hinterher. Köln verdient sich die Führung im Nachhinein.


    Als der MSV dabei war völlig den Faden zu verlieren ergab sich aus dem Nichts plötzlich ein Konter wo Albutat Vermeij perfekt einsetzte.


    Albutat macht diese Saison sowieso offensiv immer mal wieder schöne Sachen, die ich in all den Jahren zuvor nie von ihm gesehen habe.


    Ein durchaus schmeichelhaftes 1:1 bis hierhin.

  • Och, Markus Brzenska ist Co-Trainer in Köln. Ich hatte in Erinnerung, dass der im Frühjahr mit dem Trainer entlassen wurde als der Aufstieg wackelte. Aber nach dem Aufstieg haben sie ihn zurück geholt.


    Das sind eher keine 100 Viktoria-Fans. Und das in einem Quasi-Derby. Im Gegensatz zu den Ziegen und der Fortuna müssen die ja noch nicht mal die Rheinseite wechseln. 25 Jahre Fusionen, Umbennungen Insolvenzen und maximal 4.Liga fordern ihren Tribut.

  • Nach der Pause war das Spiel zunächst so wie vor dem Kölner Führungstreffer. Der MSV machte das Spiel, Köln lauerte. Nur war der MSV dieses Mal deutlich gefährlicher (Vermeij, Mickels), baute phasenweise Druck auf.


    Engin mit ein paar genialen Zweikämpfen (und lausigen Flanken).


    Patzler macht seinem Namen leider keine Ehre. Hält auch ne 200%ige von Mickels.


    20 Minuten vor Schluss ist unser Spiel so, dass ein Sieg möglich erscheint. Andererseits haben wir viele Chancen in der 2.Halbzeit versemmelt. Rostock ist das ja vor 14 Tagen auch nicht so gut bekommen.


    Nur 11.807 Zuschauer. Das dürfte der Minusrekord sein.

  • 85. Ein Scepanik Freistoß zum 2:1. Und da tut mir mein Namenswitz über den Kölner Torwart leid. Das hatte er nicht verdient.


    Wieso schreiben alle Ticker, dass das Sicker war? Das war die 7 (Scepanik) nicht die 17 (Sicker). Sind auch ganz andere Typen.


    Abpfiff. 2:1. Lieberknecht läuft direkt in den Kölner Strafraum und tröstet Patzler.


    Wieder mal ne schwache 1.Halbzeit. Zwar nicht von Anfang an, aber nach dem Rückstand. Glücklicher Ausgleich. Starke 2. Halbzeit wo der Sieg zielstrebig - wenn auch im Zustandekommen glücklich - heraus gespielt wurde. Auch so beachtlich.


    1. MSV Duisburg 16 14 34

    2. FC Ingolstadt 04 16 13 29

    3. Hallescher FC 16 16 28

    4. Eintracht Braunschweig 16 6 28

    5. SpVgg Unterhaching 16 5 28


    Schönes Polster für Halle & Unterhaching. Idealerweise verjuxen wir die 6 Punkte - wenn es denn sein muss - nicht bei der direkten Konkurrenz sondern lieber woanders.

  • Wer so ein Spiel mit drei Punkten nach Hause fährt, der ist definitiv ein Aufstiegsaspirant. Und das auch noch ohne den gefährlichsten Mann. Ich hatte das Gefühl, dass Lieberknecht den Jungs in der Halbzeit beigebogen hat, dass die auch ohne Stoppel deutlich mehr im Vorwärtsgang bringen müssen und das auch gewirkt hat. Außerdem haben wir im ersten Durchgang ein extrem schwaches Passspiel an den Tag gelegt, das war in der zweiten Hälfte erheblich besser. Aufgefallen ist mir noch, dass Mickels noch nicht ausgewogen entscheidet, ob er selbst abschließen sollte oder besser postierte Mitspieler einsetzen kann. Engin und Daschner waren da Beispiele, wo er gut hätte abspielen können.

    In Summe fünf Siege in Folge und zurecht da oben. Wir sind kein Spitzenteam? Doch, sind wir! Und jetzt Brust raus und Punkten am Samstag.