Jahresabschluss auf dem Sonnenhof …

  • Ich will nicht vermessen sein, aber alles andere, als ein klarer Sieg wäre eine herbe Enttäuschung.


    Ich hoffe, der Trainer konnte den Jungs klarmachen, dass es dazu noch einmal eine Energieleistung braucht, denn ein Spaziergang wird das sicher nicht. Ich denke, es wird darauf ankommen, ob sie nach der langen Hinrunde noch mal in der Lage sind, sich voll reinzuhängen. Das ist sicher auch eine Frage der berühmten Mentalität, die es doch auch in der 3. Liga gibt, oder … ;-)

  • Großaspach hat diese Woche den Trainer entlassen. Aber so wie die sich nach einem kurzen Hoch zu Saisonbeginn (Platz 9 am 5.Spieltag) die letzten Monate präsentierten sieht das schwer nach Abstieg aus. Viele Klatschen, viele daheim, auch ziemlich hohe. Aber noch ist deren Rückstand überschaubar.


    Großaspach ist die schlechteste Heimmannschaft (1-2-7), wir stehen in der Auswärtstabelle aber auch nur im Mittelfeld (9., 4-2-4).

    Ein Sieg sollte es schon sein. Ob es ein klarer werden kann, wird der Spielverlauf zeigen. Klar gewinnen wir ja eher selten. Nicht so gut ist, dass der diese Saison so positiv überraschende Albutat ausfällt.


    Letztlich bin ich schon froh wenn der Spielverlauf überhaupt einen klaren Kurs auf einen Auswärtssieg nimmt. Denn mit "jeder Schuss ein Treffer" (wie gegen Meppen), "jeder Schuss kein Treffer" (wie in Halle) oder einer roten Karte kann es auch in Großaspach verdammt fies werden, gerade nach dem Trainerwechsel.


    Und Favorit waren wir als späterer Aufsteiger immer gegen die, gewonnen haben wir da aber noch nie (1:1, 0:0).

  • Ein deutlicher Sieg muss es nicht unbedingt sein, aber einen Dreier erwarte ich schon. Es wird vielleicht eine "Schweinespiel" werden, da Sonnenhof mit dem Rücken zur Wand steht und "Alles oder Nichts" spielen wird. Wie sich die kürzliche Trainerentlassung von Sonnenhof auf das Team auswirken wird, vermag keiner zu sagen. Trotz des Ausfalls von Albutat müsste es heute reichen, wenn man von Anfang an eine konzentrierte Leistung bringt. Bloß nicht den Gegner unterschätzen, zumal sich die große Chance bietet, den Abstand auf Platz 3 noch weiter auszubauen, je nachdem was Braunschweig, Haching und Halle heute holen.

  • Mickels bekommt als "Prämie" für die gezogene Option einen Sitzplatz auf der Bank:


    Weinkauf -

    Bitter, Boeder, Compper, Sicker -

    Ben Balla, Jansen -

    Stoppelkamp, Daschner, Scepanik -

    Vermeij


    Reservebank:

    Deana, Gembalies, Budimbu, Engin, Mickels, Karweina, Sliskovic


    Großaspach mit erstmals seit längerer Zeit (Verletzung) wieder mit Dan-Patrick Poggenberg

  • 5. Da haben wir unserem Scheiß-Spielverlauf: Behounek kann ungestört aus dem raum vor dem rechten Strafraumeck flanken, Martinovic überspringt halblinks am 5er die MSV-Abwehr und köpft problemlos zum 1:0 ein.


    Homberg ging letzte Woche auch früh gegen RWE in Führung.


    Das war die erste Situation nach dem Auftaktgeplänkel überhaupt.


    12. Der MSV tut sich schwer im Aufbau, Großaspach immer wieder mit schnellen Vorstößen durch die Mitte, aber die kommen auch nicht durch.


    Der MSV agierte ruhiger (man kann auch sagen behäbiger) bsiher, Großaspach wuseliger. Einen Qualitätsunterschied zu unseren Gunsten kann ich bislang nicht erkennen.


    Unterhaching - Kaiserslautern 1:0

    Zwickau - Meppen 1:0

  • 18. Vlachodimos bekommt links im Strafraum Platz und Zeit und haut den Ball an den linken Pfosten. Der wäre drin gewesen. Der Abpraller kommt zurcük, erst da wird er vom Ball getrennt.


    Bitter hat in der Szene - beim Nachschuss - was abgekriegt, muss mit 2 Mann vorm Feld geführt werden.


    22. Vermeij von rechts auf Stoppelkamp im Strafraum, dessen Schuss von einem Großaspacher geblockt wird. Erster ernsthafter MSV-Torschussversuch.


    22. Vlachodimos dieses Mal haarscharf am rechten Pfosten vorbei.


    Bitter kommt wieder-


    Das 1:0 schmeichelt uns bisher.


    25. Immerhin fängt der MSV jetzt an sich zu wehren und versucht Druck aufzubauen


    28. Für Bitter geht's nicht weiter, muss erneut vom Platz geführt werden.


    31. Budimbu kommt erst jetzt, weil der MSV die letzten Minuten (völlig ertragslos) den Ball hatte


    Mannheim - Chemnitz 1:0, 1:1 und 1:2


    Davon, das Spiel zu drehen sind wir weit noch weit entfernt.

  • Der MSV drückt mit gebremsten Schaum, Großaspach verteidigt vielbeinig ohne sich dabei zu verausgaben.


    36. Oh, da wurde Scepanik schön im Strafraum angespielt, aber als er abziehen will, ist ein Großaspacher Bein dazwischen.


    40. Die Chance als Großaspach den Ball nicht weg bekommt, aber der MSV (vor allen Dingen Vermeij) nicht schießt. Schließlich schießt Budimbu aus dem Rückraum genau auf Keeper Reule.


    41. Noch größere Chance: Daschner setzt sich rechts im Strafraum durch, der Ball kommt zu Scepanik 1m vor der Torlinie, dem tatsächlich noch Behounek den Ball wegspitzelt,


    Der Ausgleich lag jetzt wiederholt in der Luft, aber er fiel halt nicht.


    45. Großaspach mal wieder vorne, aber zletzt kamen sie nicht mehr in unseren Strafraum.


    2 Minuten Zugabe


    46. Fast die Kopie des 1:0, als wieder Martinovic völlig frei durch die 4er Kette laufen kann. Dieses Mal aber 1. nicht drin und 2. abseits.


    Pause. 1:0.


    Der MSV tut sich verdammt schwer. Die pomadigen ersten 25 Minuten gingen gar nicht. Da hätte es auch gut 2:0 stehen können. Seitdem ist der MSV damit beschäftigt sich ins Spiel zu arbeiten und hatte auch durch Scepanik die Riesenchance zum Ausgleich. Überzeugend ist das aber noch nicht, unsere Schwerfälligkeit erinnert ans Chemnitz-Spiel.


    Unterhaching - Kaiserslautern 1:0

    Zwickau - Meppen 2:0

    Mannheim - Chemnitz 2:2 und 2:3

    Braunschweig - Magdeburg 0:0

    Münster - 1860 0:0

  • Irgendwie hätten wir uns das auch denken können, dass es so läuft. Velbert lauert immer und überall.


    Zur Halbzeit giibt's schon den 2.Wechsel: Mickels für Scepanik


    55. Gute Kontermöglichkeit MSV, aber Daschner spielt den Ball eher unnötig einem Aspacher in die Beine


    Kein Durchkommen, ständig kein Durchkommen. Großaspach macht das gut, aber wir sind oft auch zu unpräzie


    60. Stoppelkamp Freistoß aus gut 20m schön über die Mauer neben den rechten Pfosten gezogen, aber Reule lenkt ihn zur Ecke


    62. Hottmann entwischt Jansen und kann erst im Strafraum von Weinkauf gestellt werden


    Unterhaching - Kaiserslautern 1:1

    Mannheim - Chemnitz 3:3

    Braunschweig - Magdeburg 1:0 und 1:1

  • 2.207 Zuschauer


    67. Die Uhr tickt, sonst passiert wenig. Der MSV ist zwar bemüht und überlegen aber ziemlich harmlos. Für Großaspach sollte unser Druck ganz gut erträglich sein.


    69. Mickels geht in den Strafraum, aber Reule pflückt ihm den Ball vom Fuß


    71. 100%ige: Budimbu von rechts flach auf Vermeij der den Ball aus 8m sofort auf's kurze Eck bringt aber Reule hält auch den.


    So langsam sieht es nach einer Auswärtsniederlage aus.


    73. Jüllich für für Martinovic


    77. Doch noch: Der bisher so unglücklich agierende Stoppelkamp bekommt einen Abwehrversuch Poggenbergs in den Lauf gespielt und er macht frei vor Reule das 1:1.


    79. Gaines für Hottmann


    Zwickau - Meppen 2:1

    Braunschweig - Magdeburg 2:1 und 2:2

    Münster - 1860 0:1

  • Lieberknecht macht das Rumpelstilzchen ob unseres brillanten Passspiels.


    82. Der wiederbelebte Stoppelkamp mit einem feinen Diagonalpass auf Daschner links, der aber auch an Reule scheitert.


    82. Stoppelkamp volley von rechts, wieder Reule


    85. Stoppelkamp wird im Strafraum gecheckt, alle reklamieren 11er, nur der Schiri nicht


    87. Sliskovic für Vermeij


    Sliskovic hat ja bisher gar nix gerissen, heute wäre eine gute Gelegenheit


    3 Minuten Zugabe,


    91. Brünker für Vlachodimos


    92. Rot Gipson für eine fiese Grätsche von hinten in Budimbus Beine


    93. Gelb Hingerl


    94. 2 Duisburger frei vor Reule, aber 1. abseits und 2. bekamen sie auch den nicht rein.


    Aus. 1:1.


    Unbefriedigendes Ergebnis, unbefriedigende Leistung. Sicher eines unserer schlechtesten Saisonspiele (Marke Chemnitz, Jena, Velbert). Beim Ausgleich musste uns noch ein Ex-Zebra helfen. Lässt man mal den zu Unrecht nicht gegebenen Elfer aussen vor, dann ist das Ergebnis für Großaspach sicher nicht unverdient.


    Die Großaspacher sind alle ganz zufrieden, Torschütze Martinovic kündigte das ja schon zur Halbzeit an. Lieberknecht ist nicht unzufrieden, was ich weniger verstehe.


    Braunschweig - Magdeburg 2:2

    Unterhaching - Kaiserslautern 1:1

    Zwickau - Meppen 2:2

    Mannheim - Chemnitz 4:3

    Münster - 1860 0:1

    Köln - Rostock 1:5


    1 Duisburg 20 14 39

    2 Ingolstadt 19 15 34

    3 Mannheim 20 8 33

    4 Braunschweig 20 7 33

    5 Unterhaching 20 7 33

    6 Halle 19 13 31

    7 Meppen 20 11 31


    Morgen: Halle - Uerdingen, Ingolstadt - Jena


    Das wird sich Ingolstadt wohl nicht nehmen lassen. Am nächsten Spieltag geht es dann wohl um die Tabellenführung.

  • Das war leider kein so gelungener Jahresabschluss. Es kam aber so ziemlich alles zusammen. Der Trainerwechsel hat bei Großaspach doch wieder Kräfte freigesetzt, die man nicht vermutet hatte. Der Gegner präsentierte sich am Anfang kampfstark und selbstbewusst. Ich glaube fast, dass Weinkauf bei der Kopfballbogenlampe zum 1:0 von der Sonne geblendet wurde. Vielleicht sollten wir ihm eine Mütze mit Sonnenschirm spendieren. Sieht zwar uncool aus, wirkt aber. Dann der klare Elfer gegen Stoppelkamp, den der Schiri einfach nicht geben wollte. Dann ein Torwart, der an diesem Tag einfach über sich hinaus wuchs. Mit etwas noch mehr Pech hätte es am Anfang sogar 2:0 stehen können, wenn der Pfostenschuss den Weg ins Tor gefunden hätte.

    Der MSV tat sich erwartet schwer und konnte seine spielerische Überlegenheit leider nicht gewinnbringend umsetzen. Das waren ganz klar zwei verlorene Punkte heute. Schade, man hat leider die Chance verpasst, sich da oben noch weiter abzusetzen. Zum Trost haben auch Haching und Braunschweig Federn gelassen.Auch wenn morgen Halle gegen Uerdingen gewinnen sollte, sind es immer noch 5 Punkte Vorsprung auf den 3.Platz. Ingolstadt interessiert mich erst wieder im neuen Jahr, wenn es dann zum großen Showdown im Wedau Stadion kommt.

  • Ingolstadt kommt unangenehm nah und tut auch was für's Torverhältnis. Da sollten am 25.1. wieder etwas mehr Respektsabstand herstellen.


    Halle - Uerdingen 1:1 -- ziemlich absurdes Eigentor zum 0:1

    Ingolstadt - Jena 5:1

    Bayern II - Würzburg 1:1 -- schmeichelhaft für Würzburg


    Der wichtigere Tabellendritte liegt aber weiterhin 6 Punkte zurück. Mannheim war vor ein paar Wochen schon dabei abzurutschen, ist plötzlich wieder vorne dabei.


    1. MSV Duisburg 20 14 39

    2. FC Ingolstadt 04 20 19 37

    3. Waldhof Mannheim 20 8 33

    4. Eintracht Braunschweig 20 7 33

    5. SpVgg Unterhaching 20 7 33

    6. Hallescher FC 20 13 32

    7. SV Meppen 20 11 31

    8. KFC Uerdingen 05 20 -2 30

    9. 1. FC Kaiserslautern 20 0 29

    10. TSV 1860 München 20 0 29


    Die Plätze 7-10 sind jetzt nicht gerade unsere Konkurrenz, aber die machen unserer Konkurrenz ordentlich Druck, was auch nicht schlecht ist.

  • Bin froh, nichts verpasst zu haben. Eines der ganz wenigen Spiele die ich nicht sehen konnte.

    Nebenbei, es war nicht nur ein Jahresabschluss, sondern der Abschluss eines Jahrzehnts. Vielleicht könnte man dazu mal ein Resümee erstellen. Wer wäre dafür wohl geeignet?

  • Na ja, es war auf jeden Fall das erste Jahrzehnt ohne Bundesliga - könnte sein, dass wir uns an weitere gewöhnen müssen. :/


    Ansonsten bin ich schon enttäuscht, dass wir dort nicht gewinnen konnten, wo sogar Jena gewonnen hat. Ok - neuer Trainer, neue Luft, aber es hätte eigentlich trotzdem klappen müssen.


    Aber solche Spiele braucht es auch, nicht nur zum Lernen ... ;)

  • Ja, das erste Jahrzehnt ohne Bundesliga. Guter Hinweis. Und unser letzter Klassenerhalt in der Bundesliga ist sogar bereits 20 Jahre her. (OK, kein Vergleich zum Superduper-Wunderclub RWE, die im Sommer den 30. Jahrestag (!) ihres letzten Klassenerhalts in der 2.Liga (!!) feiern können).


    Das letzte Jahrzehnt beendeten wir mit einem 0:2 daheim gegen Alemannia Aachen am 18.12.2009. Nicht schön, aber sonst war damals so ziemlich alles besser. Wir waren 6. in der Zweitligatabelle (wie auch später am Saisonende). Der Aufstieg war nach 2008 zwar nie mehr besonders realistisch, aber wir hatten ihn bis 2011 immerhin noch in Sichtweite.


    1 Kaiserslautern 17 14 39

    2 St. Pauli 17 21 33

    3 Bielefeld 17 11 30

    4 Düsseldorf 17 10 30

    5 Augsburg 17 9 28

    6 Duisburg 17 4 28

    7 Union Berlin 17 2 26

    8 Karlsruhe 17 1 24

    9 Paderborn 17 1 24

    10 Cottbus 17 3 23

    11 Aachen 17 -2 23

    12 1860 München 17 -1 22

    13 Rostock 17 -4 22

    14 Oberhausen 17 -11 21

    15 Fürth 17 -5 19

    16 FSV Frankfurt 17 -17 13

    17 Koblenz 17 -17 12

    18 Ahlen 17 -19 8


    (Wenn man sich die Namen so anguckt: Vielen anderen von damals erging es ähnlich oder noch schlechter.)


    Es zeichnete sich 2009 bereits ab, dass Hellmichs Finanzierungsmodell durch Signing Fees die Luft ausging. Im Laufe der Saison würde er (mangels Perspektive?) seinen Abschied verkünden. Zu Saisonbeginn gaben wir unsere beiden besten Torschützen Makiadi (geliehen) und dann Kouemaha ab, später (den verletzten) Sandro Wagner. Zum Saisonende konnten wir auch Starke nicht mehr halten und Leihspieler wie Caiuby oder Ben-Hatira nicht weiter verpflichten.


    Die Zeit der Grabenkämpfe und der alljährlichen "Der MSV braucht x Millionen bis zum 30.5."-Schlagzeilen begann. Noch klappte es, 3 Jahre später brach es uns das Genick. Hätte der Verein 2009, 2010 mal angefangen zu handeln statt sich zu befehden, dann wären wir jetzt vielleicht nicht hier.


    Eigentlich bleiben aus dem Jahrzehnt nur:


    + die überraschend starke 2010/11er Mannschaft, die ich bis heute für die beste der letzten 20 Jahre halte. Sie wurde nur durch viel Verletzungspech und die fehlende Breite des Kaders am ganz großen Erfolg gehindert. Damals fehlte dem Verein schon die Substanz um die unverhoffte Chance zu ergreifen. So bleibt von dieser Truppe leider nur eine Pokalfinalklatsche gegen den fiesesten Gegner von allen. Hätte dieses verdammte Finale mal im Januar stattgefunden. Es wäre wahrscheinlich ganz anders ausgegangen.


    + die sportliche Rettung unter Runjaic 2012/13. Schön war's wahrlich nicht, aber selten wurde

    so intelligent und so durchdacht aus so wenig so viel gemacht. Leider war die Rettung für die Katz. Die vor dem Lizenzentzug für die folgende Zweitligasaison verpflichteten und wieder verlorenen Spieler schlugen fast alle gut ein. Bei ihren neuen Arbeitgebern. Schade, dass wir die neue Mannschaft nie sehen konnten.


    + die ersten Spiele nach dem Lizenzentzug 2013 in der 3.Liga: Heidenheim, Burghausen, Regensburg


    + die Rückrunde beim Aufstieg 2015.


    + das weitestgehend sehr ansehnliche Zweitligajahr 2017/18 mit mutigem, unverdrossenen Offensivfußball, der nach dem heraus gewürgten Catenaccio-Aufstieg 2017 nie zu erwarten war.


    - die letzten 5 Monate


    Also kurzum: Eigentlich war's ein Jahrzehnt zum Vergessen. Verschwendete Zeit.


    - (Fast) kein sportlicher Erfolg, den wir Ende 2009 als solchen angesehen hätten.


    - Unser erster Lizenzentzug. Wie peinlich.


    - 2 sang- und klanglose sportliche Abstiege aus der 2.-(!)-Liga


    - Der Fußball war oft zum Abgewöhnen (besonders in den Abstiegsjahren) aber auch 2011-13 und sogar beim Aufstieg 2016/17.


    - Wir haben nach dem Schuldenschnitt weniger Altschulden, aber wir haben dafür keine Anteile am Stadion mehr, was schwer beschädigt ist.


    - Wir haben uns mit dem Lizenzentzug und dem Schuldenschnitt (der nun mal viele Leute Geld kostete) mächtig den Ruf ruiniert. Sind quasi vorbestraft.


    - Wir haben das Amateurteam verloren, die B-Junioren sind abgestiegen, die A-Junioren werden wohl folgen.


    Die Folgen des vereinsinternen Stellungskriegs ab 2010, des Lizenzentzugs 2013 wirken immer noch nach. Die Schäden sind bis heute immens.

  • Vielen Dank für die Zusammenfassung, und das in so kurzer Zeit nach "Aufforderung"🙂. Ich habe grade mal bei den Daten nach gesehen und gemerkt einige Namen sagten mir gar nichts, bzw. nicht in Verbindung mit dem MSV. Mag sein, dass ich die erfolgreich verdrängt hatte