Ziegen - MSV: Mer losse d’r Dom en Kölle ...

  • Auch Flekken war nicht perfekt. Trotzdem haben wir in dieser Saison zumindest auch ein kleines Torwartproblem. Wenn Mesenhöler im Kasten steht, dann fühle mich ehrlich gesagt etwas wohler als bei Davari. Die gute Beurteilung für Mesenhöler fand ich soweit OK.

  • Auch Flekken war nicht perfekt.

    Wichtig finde ich bei einem Torwart, dass er Dir nicht das Gefühl gibt, dass Du Dir Sorgen machen musst, dass er jederzeit einen billigen Patzer machen könnte, wegen dem Du das Spiel verlierst. Und da war Flekken genauso wie Wiedwald absolut zuverlässig. Die Trinkflaschen-Story war ja so skurril, dass die eigentlich für nix als Beleg dienen kann. Da gab's davor und danach nie ähnliches. Wird's auch die nächsten 10 Jahre nicht.


    Ratajaczak war wesentlich anfälliger. Dem rutschte immer mal einer unnötig durch. So 2, 3x pro Saison. Ebenso Yelldell und sogar Starke (der damals allerdings ganz neue Dinge ins Towartspiel einbrachte). Bei Fromlowitz häuften sich die Fehler sogar dramatisch. Unser Torwart-Trainer Beuckert war ja früher auch so. Ein tolles Spiel Spiel bis zur 88., aber dann ... "Ups. Drin isser. Schade aber auch."


    Und dann gibt's noch welche, die verbreiten grundsätzliche Unsicherheit. Bei Lenz hatte ich sehr oft Eindruck, aber eben auch bei Mesenhöler.


    Jetzt können wir eh nix machen. Ich hoffe, dass man da in der Winterpause noch mal in sich und dann an die Schatztruhe geht. Allerdings steigerte sich Pannenvogel Ratajczak in seinem letzten Halbjahr ja auch noch mal deutlich. So sehr, dass er jetzt immer noch mit Paderborn unterwegs ist. Vielleicht kriegen das ja Davari oder gar Mesenhöler auch hin.