MSV - FC St. Pauli

  • Das wunder von Köln verschaffte uns eine etwas entspanntere Länderspielpause als befürchtet, aber es sind immer noch 4 Punkte auf Platz 15. Der Abstand sollte sich nun nicht gleich gegen einen (Ex-?)Angstgegner wieder vergrößern. Auf den Sieg im Mai durften wir ja 16 Jahre warten.


    Unschön ist es in der Situation wieder am Montag nachlegen zu müssen. Wobei ich aber eigentlich davon ausgehe, dass die 9,10-Punkte-Clubs nicht sehr viel vorlegen werden. Nur heute kommt es zum direkten Duell der 2 hinter uns (Sandhausen - Ingolstadt) und mindestens einer von denen geht wenigstens bis Montag an uns vorbei.

  • Mit einer "Verteidigung" von Platz 16 müsste man in der jetzigen Situation zufrieden sein. Mehr geht momentan ja auch noch nicht. Nur durch einen Sieg hat man die Chance mittelfristig da unten wegzukommen.

    Hoffen wir, dass der eminent wichtige Sieg in Köln die Initialzündung für ein stetiges Punkten in den nächsten Spielen war. Sukuta-Pasu scheint auch wieder mit von der Partie sein. So hat Lieberknecht etwas mehr Variationsmöglichkeiten im Sturm. Schade, dass Stoppelkamp noch fehlt. Aber auch ohne ihn habe ich große Hoffnung auf einen Dreier am Montag.

  • Mit einer "Verteidigung" von Platz 16 müsste man in der jetzigen Situation zufrieden sein. Mehr geht momentan ja auch noch nicht.

    Noch nicht mal das dürfte realistisch betrachtet gehen, denn Sandhausen hat zwischenzeitlich mächtig was für's Torverhältnis getan:


    Sandhausen - Ingolstadt 4:0

    Dresden - Aue 1:1


    Wir bräuchten also auch ein schlankes 4:0 um wieder auf Platz 16 zu kommen. Aber ich lasse Sandhausen im Moment gerne den Vortritt solange wir punktemäßig mit denen wieder gleich ziehen. Dann sind wir nämlich ziemlich sicher auch näher an die Gruppe Magdeburg-Darmstadt-Aue heran gerückt.

  • Einen so hohen Sieg der Sandhäuser hatte ich natürlich nicht auf der Rechnung. Nun denn, Punktgleich mit Rang 16 könnte ich auch akzeptieren.

    Mit einem halben Auge schiele ich auch schon auf das nächste Auswärtsspiel in Ingolstadt. Es kann gut sein, dass der erst vor kurzem verpflichtete Nouri dann schon Geschichte bei Ingolstadt sein wird.

  • Es kann gut sein, dass der erst vor kurzem verpflichtete Nouri dann schon Geschichte bei Ingolstadt sein wird.

    Glaub ich nicht. Das wäre ja selbst für den ständig hyperventilierenden modernen Fußball Irrsinn. Aber die werden (hoffentlich) gut verunsichert sein. Erstmal St. Pauli schlagen, sonst sind wir das nämlich auch.


    ----


    Der späte Kieler Ausgleich hätte nicht sein müssen, aber sonst lief es vor uns ganz erfreulich:


    Heidenheim - Magdeburg 3:0

    Kiel - Köln 1:1

    Bielefeld - Fürth 2:3 ... Nach 2:0 zur Halbzeit.


    5. FC St. Pauli 9 0 16

    (...)

    11. Holstein Kiel 10 0 13

    12. Arminia Bielefeld 10 -3 12

    13. Erzgebirge Aue 10 -3 11

    14. SV Darmstadt 98 9 -4 10 <--- morgen in Regensburg

    15. 1. FC Magdeburg 10 -4 9

    ---

    16. SV Sandhausen 10 -5 8

    17. MSV Duisburg 9 -9 5

    18. FC Ingolstadt 10 -14 5


    Wenn wir gewinnen, dann haben wir den Anschluss geschafft.

  • Lief wieder ganz OK für uns:


    Regensburg - Darmstadt 1:1

    Hamburg - Bochum 0:0

    Paderborn - Berlin 0:0


    5. FC St. Pauli 9 0 16

    (...)

    11. Holstein Kiel 10 0 13

    12. Arminia Bielefeld 10 -3 12

    13. Erzgebirge Aue 10 -3 11

    14. SV Darmstadt 98 10 -4 11

    15. 1. FC Magdeburg 10 -4 9

    ---


    16. SV Sandhausen 10 -5 8

    17. MSV Duisburg 9 -9 5

    18. FC Ingolstadt 10 -14 5


    Jetzt liegt es an uns. Mit einem Sieg wird aus dem OK-Wochenende ein sehr guter Wochenanfang.

  • Wir spielen mit


    Mesenhöler -

    Wiegel, Bomheuer, Nauber, Wolze -

    Fröde -

    Oliveira Souza, Engin-

    Schnellhardt -

    Tashchy, Verhoek


    Reservebank: Davari, Hajri, Regäsel, Albutat, Daschner, Iljutcenko, Sukuta-Pasu


    Gyau ist verletzt. Und Neumann?


    St. Pauli mit dem Ex-Regensburger 2013er Kurzzeit-Zebra Marvin Knoll, dem bitte kein Freistoß in Strafraumnähe gewährt wird.

  • Gut besuchtes Stadion


    3. Schnellhardt rechts vorbei


    8. St.Pauli lässt sich nicht wie Köln überraschen und den Schneid abkaufen. Vorteile für die bisher


    9. Per Doppelpass geht's durch unsere Defensive, Knoll scheitert bedrängt von Wiegel zentral im Strafraum an Mesenhöler. Das war durchaus kritisch.


    14. Viel klappt nicht. Kaum Balleroberungen, viele Ballverluste,


    16. Schnellhardt schon wieder rechts vorbei


    18. Das sieht auch hinten nicht gut aus was wir da machen.


    25. Puh. St.Pauli klar besser, aber bisher auch nur mit einer Chance.


    26. Und jetzt gibt's einen Freistoß für St. Pauli. 22m zentral. Genau so einen, den Knoll tunlichst nicht bekommen sollte. Zum Glück schießt er etwas fahrig einen Meter drüber.


    Das gefällt mir alles gar nicht. Das beste ist der Spielstand wobei der ja nun auch nicht wirklich toll ist.

  • 30. Gelb Fröde


    34. Balleroberung St. Pauli, Miyaichi geht halbrechts schießt aber von der Strafraumgrenze ziemlich schlecht weit drüber


    36. Dudziak rechts im Strafraum, zum Glück weit links vorbei


    Vielleicht schießt ja St. Pauli auch ein Tor für uns? Das hat ja Köln auch geholfen.


    Spätestens 10m vor dem St.Pauli Strafraum beginnt für uns die Todeszone. Auf 2 Beinen kommen wir da in der Regel nicht rein. Mit Ball schon gar nicht.


    41. Übler Nauber Fehlpass an der Mittellinie. Konter läuft. Zum Glück spielt St. Pauli das im Strafraum zu schlampig aus, wir klären.


    Verhoek ist Ex-Paulianer. Seine Leistung deutet aber bisher nicht drauf hin, dass er den Fluch der Ex-Paulianer heute auslösen könnte.


    44:58 - auch der Schiri hat die Faxen dick und pfeift ab. 0:0. Selten grausames Spiel. Besonders von uns. St. Pauli ist besser aber als deren Fan würde mich auch deren Harmlosigkeit nerven.

  • 49. Wie in der 1.Halbzeit gestaltet der MSV die ersten Minuten wieder ganz offen. Mal gucken wie lange.


    20.130 Zuschauer


    Zeitlupenfußball


    54. Gelb Ziereis, Handspiel kurz vor der Strafraumgrenze


    55. Wolze schießt aus 20m unter der Mauer durch aber der Ball hat zu wenig Fahrt um den Torwart zu erschrecken


    58. Souza aus 30m 2m drüber .... faszinierend


    Die Verbesserung bei uns ist: Das Spiel ist etwas ausgeglichener, wir sind auch schon mal in deren Hälfte.


    59. Veerman für Diamantakos


    60. Ecke St.Pauli von links, Kopfballverlängerung an den 11m-Punkt wo Miyaichi Wiegel überspringt und gegen den erneut merkwürdig heraus springenden Mesenhöler knapp über das Tor köpft. Das war die 2. Großchance für die


    63. Miyaichi hat sich dabei verletzt und muss raus. Neudecker kommt.


    67. Immer noch ganz harter Stoff. Nicht vergnügungssteuerpflichtig


    70. 1-Fast-MSV-Chance: Wigel zieht ab, Himmelmann hat mit dem Ball Probleme, Dudziak rettet schließlich kurz vor der Linie vor Engin

  • 74. Souza spielt den Ball schön in den Strafraum, wo er Verhoek leider weggespitzelt wird


    73. Iljutcenko und Albutat für Tashchy und Fröde


    Es ist mehr Leben drin, der MSV ist auch in den letzten Minuten etwas überlegen.


    78. Wiegel zieht einen Freistoß aus 35m halblinks direkt auf's Tor und überrascht damit Himmelmann nicht zu sehr


    80. Gelb Avevor


    83. Allagui für Buchtmann


    84. Und dann doch das 0:1: Scharfe Ecke von Knoll von rechts, Wiegel steht am 11-Punkt hinter Allagui erneut völlig auf verlorenem Posten, so dass der den Ball problemlos einköpfen kann.


    84. Sukuta-Pasu für Verhoek


    3 Minuten beten


    91. Freistoß MSV knapp 30m. Völlig sinnfrei von Wolze in den Strafraum neben das Tor geschaufelt.


    Bei sowas nützt auch beten nix.


    93. Sukuta-Pasu löst sich links am Strafraum schön, flankt scharf, Wiegel köpft knapp drüber


    Aus. 0:1.


    Durchaus verdient. Nicht weil St. Pauli so toll war, sondern weil das von uns gar nix war. Total mutlos in einem Grottenkick zum Abgewöhnen. An einen Sieg war nie zu denken, den möglichen Punkt haben wir noch mit einem dicken Abwehrfehler bei einer Ecke verschenkt. Erneut richtig übel.


    13. Erzgebirge Aue 10 -3 11

    14. SV Darmstadt 98 10 -4 11

    15. 1. FC Magdeburg 10 -4 9

    ---

    16. SV Sandhausen 10 -5 8

    17. MSV Duisburg 10 -10 5

    18. FC Ingolstadt 10 -14 5

  • Ein Unentschieden war durchaus im Bereich des Möglichen. Die erste HZ war schlimm, da kam aber auch nichts nach vorne. Das Beste war noch der Pausenstand. In der zweiten HZ wurden mehr Bälle im Mittelfeld erkämpft und wenigstens die eine oder andere Halbchance erarbeitet. Beim Foul an Engin direkt nach dem Wiegel - Knaller wäre ein Elfmeterpfiff angebracht gewesen. Foul im Strafraum (Tritt ins Gesicht) ist nun mal Elfmeter. Aber es hat nicht sollen sein. Ich hatte mich schon mit einem 0:0 angefreundet. Und dann dieses dilletantische Abwehrverhalten bei der Ecke. Einfach nur zum K.tz...

    Fünf Niederlagen bei fünf Heimspielen sprechen eine zu deutliche Sprache. Klassischer Heimkomplex. Das ist der Stoff aus welchem normalerweise Abstiege gemacht werden. Noch ist nicht so weit. In Ingolstadt ist man nun schon zum Siegen verdammt, wenn da noch was gehen soll. Die Euphorie nach dem Köln-Spiel ist nun leider erstmal weg.

  • Gestern Abend war der Moment, in dem ich zum ersten Mal gedacht habe, dass mein Verein vermutlich absteigen wird. Ich hatte den Eindruck, dass die „alten“ Spieler beinahe durchweg nicht auf dem Niveau der letzten Saison sind – und von den neuen hat sich bislang keiner als Verstärkung erwiesen, im Gegenteil …


    Dass wir Flekken nicht gleichwertig ersetzen konnten, wussten wir vorher, aber wenn ich Verhoek rumlaufen sehe … - das hat Onuegbu auch noch hinbekommen, ab und zu sogar besser. Und die anderen spielen ja kaum, waren dafür aber so ziemlich alle schon mal verletzt …


    Und noch ein Gedanke zur Taktik: Wenn ich als Vorletzter gegen den 5. spiele und kaum was gebacken bekomme und es steht in der 84. Minute 0-0, dann muss alle Konzentration darauf liegen, den Punkt zu halten - ein Eckball für den Gegner ist eben mehr, als eine ärgerliche Unterbrechung des
    eigenen Sturmlaufs …

  • Ich hatte den Eindruck, dass die „alten“ Spieler beinahe durchweg nicht auf dem Niveau der letzten Saison sind – und von den neuen hat sich bislang keiner als Verstärkung erwiesen, im Gegenteil …

    Sehe ich ziemlich genauso, wobei bei Tashchy, Iljutcenko und Stoppelkamp (vor seiner Verletzung) auch viel Luft nach oben ist. Aber die Neuen?


    Weder Mesenhöler noch Davari reichen an Flekken heran. War vorher klar. Daran muss man aber nicht in jedem Spiel erinnert werden.


    Neumann hat ungefähr das Niveau von Bomheuer und Nauber. Bomheuer hat sich defensiv gesteigert. Spielaufbau ist sein Ding sicher nicht. Das ist eher das von Nauber, der dabei aber mehr Fehler macht. Ebenso wie Neumann. Ziemlich totes Rennen. Eine Verbesserung haben wir in der IV nicht erreicht. Nur in der Breite.


    Von Regäsel (fehlende Spielpraxis, aber BL) hätte ich erwartet, dass der wenigstens nach einigen Spieltagen in der Lage ist Wiegel unter Druck zu setzen. Ist bisher gar nicht der Fall. Wiegel ist zwar offensiv durchaus erfreulich aber hinten genauso wackelig wie all seine Vorgänger seit Ofuso-Ayeh oder gar Brosinski.


    Von Seo (aus der RL) habe ich dagegen nicht erwartet, dass der Kapitän Wolze bedrängt. Wolze ist relativ solide hinten, trifft aber vorne nicht mehr nach Belieben. Konnte man eigentlich auch nicht erwarten. Bessere Standards schon. Wie bei Schnellhardt und Stoppelkamp auch.


    Fröde, Engin und Souza sind konstant. Souza vielleicht sogar etwas verbessert. Der ist nicht mehr lange hier.


    Schnellhardt dagegen ist weiter erschütternd torungefährlich und fällt leicht ab. Letzteres gilt auch für Tashchy und Iljutcenko.


    Stoppelkamp war vor seiner Verletzung gar nix und der könnte in Form echt unser Unterschiedspieler sein. So wichtig.


    Verhoek ist der totale Fremdkörper. Toller Lattentreffer in Dresden, aber danach kam nichts mehr. Ich habe ihm ja seine Verletzung nachgesehen, aber auch davor und danach passte bisher gar nichts. Strafraumstürmer möchte man bei uns aber auch nicht sein.


    Sukuta-Pasu schwankend, mal besser, mal auch nicht. Zu selten gesehen, aber ein Wunderstürmer ist er sicher nicht. Nur Daschner und Albutat sind noch schlechter zu beurteilen. Hajri und Blomeyer sind ganz außen vor


    Gyau zeigte diese eine wirklich gute Leistung gegen Regensburg aber sonst war alles auch auf Verhoek-Niveau.