Beiträge von rolbot

    Das ist jetzt auch nicht neu. Wenn MU jeden Stein umdreht, sollte vielleicht da auch eine Änderung erfolgen. Die Mannschaft nimmt Mahlzeiten zusammen ein, es wird viel für das Teambuilding getan aber am Spieltag enden die Gemeinsamkeiten.

    Vom Spiel mal abgesehen ist mir gestern eine Situation aufgefallen die ich zumindest für seltsam halte. Ich saß gestern 1m Luftlinie von 4 Spielern von uns die gestern nicht im Kader waren. Als unser 1:0 viel hat sich genau einer gefreut. Das war Philipp Zeiger. Die 3 anderen hätten beim 1:0 für Düsseldorf wahrscheinlich genau so emotionslos reagiert.

    Was erwarte ich von Spielern, die nicht im Kader sind? Es hätten ja nicht nur vier sondern sieben Spieler dort sitzen können. Einige fahren vielleicht gar nicht mehr mit. Im Mannschaftsbus dürfen sie sowieso nicht mitreisen.

    Arnd, ich halte es ja aus! Wer Fascher, Demandt und Neitzel "überlebt" hat, kommt auch mit solchen Spielen klar. Wir stehen hoch, wir sind im Mittelfeld "sehr mutig" und es sieht wie Fußball aus. Was mir fehlt ist die Zielstrebigkeit, die man braucht, um vorn mitzuspielen. Das war in Bergisch Gladbach so und wurde in Halbzeit 1 in Düsseldorf fortgesetzt. Unsere Krise sollten wir in den Spielen Verl, MG und Köln genommen haben

    Drei Punkte sind immer schön, Spiele von uns werden zunehmend zäher. Es war nicht das schiere Vergnügen, dem Spiel zuzusehen. Es war auch nicht der Auftritt einer Spitzenmannschaft auswärts. Wem drei Punkte reichen, das Spiel inhaltlich egal ist, fuhr sicher zufrieden nach Hause. Mir reichte das bis auf das Ergebnis heute nicht, weil spielerisch ein Aufwärtstrend nicht zu erkennen ist.

    Es ist zwar ärgerlich aber mit einem Punkteschnitt von 2.0 sind wir immer noch gut dabei. Sollten wir in Bergisch Gladbach nicht gewinnen, haben wir es wohl auch nicht besser verdient. Dann sollten wir sie (die Ananas) in unser Vereinslogo integrieren.

    Ihr müßt meinen Beitrag schon lesen! Ich habe dazu überhaupt keine Meinung geschrieben sondern lediglich darauf hingewiesen, daß nur Belek oder Verzicht möglich ist, weil die Bezahlung wegen der abgeschlossenen Verträge sicher erfolgen muß.

    Der Verein wird sicher nicht veröffentlichen, daß ein Trainingslager in Belek stattfindet, wenn die Verträge nicht abgeschlossen sind. Die Folge wäre, ein Trainingslager findet nicht statt und die Knete ist versenkt.

    Philip Zeiger ist leider weit davon entfernt, der Mannschaft weiterhelfen zu können. Er arbeitet auch nicht an seinem Comeback sondern testet unter Aufsicht, wie sein Körper auf Belastungen reagiert. Ob er in absehbarer Zeit wieder voll belastbar ist, steht überhaupt noch nicht fest.