Beiträge von lapofgods

    Fast richtig.


    Aber Ex-Zebra (95/96) Alois Schwartz ist seit 2017 Trainer des Karlsruher SC und war weder als Spieler noch als Trainer je in Mainz (außer als Gast).


    Sandro Schwarz ist der, der in Mainz entlassen wurde. Der war dafür nie beim MSV (außer als Gast).

    Obwohl die Auswärtsspiele zuletzt sehr erfolgreich waren (3 Siege aus 4 Spielen) waren die Leistungen doch deutlich schlechter als daheim. Gerade in den ersten Halbzeiten.


    Zuhause war auch nicht jedes Spiel wie Münster/Fürth über die gesamte Spielzeit. Aber bis auf Zwickau und Meppen waren wir immer recht dominant und hatten klare Vorteile.


    Auswärts reichten wir gar nicht mehr an die Souveränität von Braunschweig über 90 Minuten heran. Meist erst im Laufe der 2.Halbzeit oder gar erst in der Schlussphase (Jena).


    Das ist sicher auch ne Qualität, wohler wäre mir allerdings, wenn wir gelegentlich mal wieder eine erste Halbzeit auswärts wenigstens ausgeglichen gestalten könnten (allerdings ohne dann in der 2.Hz abzubauen wie in Chemnitz).

    Letzte Woche noch eingewechselt, gehörte er diesmal, genau wie Tanju Öztürk, noch nicht einmal zum Kader.

    Öztürk war aber, nach dem er beim PFC rausgeekelt wurde, sofort Stammspieler in Rostock. Und er hat auch noch die ersten 5 Spiele dieser Saison über 90 Minuten gemacht. Danach war's dann wie abgeschnitten. Nur noch 2x auf der Bank sonst gar nicht im Kader.


    Da steht zwar nix beim Transfermarkt, aber es gibt wenigstens 2 Pressemeldungen aus dem September und Oktober wo steht, dass er verletzt ausfällt. Das wird wohl der Grund sein.


    Verhoek fiel mit einem Muskelfaserriss fast den ganzen Oktober aus (hat aber vorher auch nichts getroffen) und spielte nur kurz beim 1:3 in Jena (Pfostentreffer).

    Hinter uns tun sich Lücken auf. Die ersten 5 liegen noch recht eng zusammen, aber Platz 6 - liegt für uns zumindest - schon schön weit weg.


    Bayern II - Magdeburg 2:1

    Chemnitz - Würzburg 0:0

    Münster - Braunschweig 1:1


    1. MSV Duisburg 15 13 31

    2. FC Ingolstadt 04 15 13 28

    3. SpVgg Unterhaching 15 8 28

    4. Hallescher FC 15 13 25

    5. Eintracht Braunschweig 15 5 25

    6. Waldhof Mannheim 15 4 22

    7. Hansa Rostock 15 0 22

    8. Viktoria Köln 15 1 21

    9. FC Bayern München II 15 -3 21


    Wir spielen jetzt noch die 8 (Köln H), 4 (Halle A), 9 (Bayern II H), 3 (Unterhaching A) und 18 (Großaspach A) vor Weihnachten.

    Wir und der jeweilige Tabellenführer (sofern wir das nicht selber waren) nach 15 Spieltagen seit 2013:


    2013/14 (11.) 20 Punkte 5-5-5 (1. Heidenheim, 33 Punkte)

    2014/15 (06.) 25 Punkte 6-7-2 (1. Bielefeld, 27 Punkte)

    2015/16 ----- (1. Dresden, 38 Punkte)

    2016/17 (01.) 27 Punkte 7-6-2

    2017/18 ----- (1. Paderborn, 37 Punkte)

    2018/19 ----- (1. Osnabrück, 30 Punkte)

    2019/20 (01.) 31 Punkte 10-1-4


    Alle Tabellenführer des 15 .Spieltags stiegen auf. Sogar alle als Erste. Mit 31 Punkten am 15. Spieltag ist nur Fortuna Köln (die waren 2017/18 Zweiter) nicht aufgestiegen.


    Man muss bis zur Saison 2012/13 zurück gehen, wo Osnabrück Tabellenführer mit 32 Punkten nach 15 Spieltagen war und später nicht aufstieg, weil sie in der Relegation scheiterten.


    ---> Sah schon schlechter aus.

    Noch so ein originelles Tor. Schön für Vermeij, zumal er die Szene auch noch selber mit seinem Zuspiel auf Engin eingeleitet hatte. Ich befürchtete schon, dass uns der Albutat-Ausfall nicht so gut bekommt. Sah kurz danach aus.


    Das 0:0 zur Halbzeit war natürlich unverschämtes Glück. Der Sieg in der 2.Halbzeit war zwar nicht zwangsläufig aber - dafür wurde ja im Fußball die schöne Formulierung erfunden - "nicht unverdient". Kann halt passieren, muss aber nicht. Kann sicher auch anders rum ausgehen. Bei einer Spitzenmannschaft geht's halt so rum aus.


    Das war mal ein echter Big Point. Der 10. Sieg im 15. Spiel ... und dazu die eher erfreulichen Ergebnisse der Konkurrenz.


    Rostock - MSV 1:2

    Unterhaching - Meppen 0:0

    Ingolstadt - Zwickau 4:2

    Halle - 1860 0:1

    Großaspach - Mannheim 0:3

    Uerdingen - Kaiserslautern 0:3

    Köln - Jena 2:2


    1 MSV 15 13 31

    2 Ingolstadt 15 13 28

    3 Unterhaching 15 8 28

    4 Halle 15 13 25

    5 Braunschweig 14 5 24

    6 Mannheim 15 4 22

    7 Rostock 15 0 22

    8 Köln 15 1 21


    Tabellenführer in der Länderspielpause!

    und peng da ist das 0:1 schade das der so lange verletzt war ist mir in den Vorbereitungsspielen positiv aufgefallen.

    Ich fand auch, dass der bei seinen wenigen Kurzeinsätzen (inkl. Velbert) schon kleine Zeichen gesetzt hat. Im Gegensatz zu Budimbu oder Sliskovic.


    Aber der MSV wird in der 2.Hz besser. Ein Sieg ist nicht mehr ausgeschlossen.

    YESSSSSSSSSSSSSSSSSSS!


    Ich habe gerade noch gedacht, dass es aus Rostocker Sicht so eines dieser Spiele werden müsse, wo man erst 1000 Torchancen versiebt (die man nicht mehr wieder bekommt) und sich dann bei der erstbesten Gelegenheit in Rückstand gerät. Und so ist es ....


    Blöderweise kassieren wir postwendend den Ausgleich. Das stand so nicht in meinem Skript. Da stand was von zunehmender Rostocker Verzweiflung und MSV-Kontertoren.

    hab mir gerade mal unsere letzte Aufstiegstabelle angesehen da hatten wir insgesamt nur 6 Niederlagen jetzt schon 4 also viele denke ich dürfen nicht mehr dazu kommen will man tatsächlich aufsteigen.

    Da hatten wir habe auch nach 38 Spieltagen gerade mal 18 Siege. Jetzt haben wir nach 14 Spielen schon 9. Mit Siegen steigt man auf. Nicht mit "Hauptsache nicht verloren".


    Bisher ist allerdings in der Tat der Umstand, dass wir nicht zurückliegen das erfreulichste (und erstaunlichste).


    So ein Torwartspiel mit Abwehrschlacht hatten wir da schon mal: Beim 1:0 2014 als Marcel Lenz sein mit Abstand bestes MSV-Spiel machte. Da hatte uns allerdings Gardawski früh in Führung geschossen. Das fehlt bisher.

    Heinz Höher ist mit 81 gestorben. Der wird zwar mehr mit Bochum und Nürnberg in Verbindung gebracht, aber bei uns war er auch Spieler von 1963-65 (ganz links oben auf dem Vizemeister-Kader-Bild oben) und Trainer 1979/80

    Das ist mir schon klar, aber mit Planänderung meine ich z.b zuerst den Oberrang zu öffnen.

    Die Karten unten waren immer teurer als oben. Viele finden es ja hilfreicher nah am Spielfeld zu sitzen. Und unten sitzen die ganzen Dauerkarteninhaber (wahrscheinlich zum Teil auch noch im Trockenen?). Die werden nicht hoch wollen (solange es trocken ist) und dann würden trotzdem beide Tribünenteile eingesaut.


    Außerdem gibt das keine guten Fernsehbilder wenn der sichtbare Teil der Tribüne leer ist. Für die Vermarktung macht man ja den ganzen Sport.

    Recht souverän nachhause gespielt. Dem PFC haben wir zu Beginn der 2. Halbzeit richtig schön jede Ordnung genommen. Effektiv waren wir heute nur mit dem 1:0. Später hätte es höher als 2:0 werden müssen.


    Endlich haben wir nach langer Zeit (Braunschweig) mal wieder richtig gekontert, auch wenn wir keinen reingmacht haben. In Magdeburg noch haben wir nach unserer Führung da völlig drauf verzichtet.


    Ein paar defensive Wackler hatten wir um die 80. Minute herum, wo ich mir dachte, dass Stoppelkamp vielleicht doch besser seine 200%-ige zum 3:0 genutzt hätte. Aber es reichte ja dann doch auch so. Und am Samstag geht ja schon wieder in Rostock weiter, die nach dem Reinfall von Jena sicher was gutmachen wollen. Platz 1 in der Länderspielpause hätte aber auch was.


    1 Duisburg 14 12 28

    2 Unterhaching 14 8 27

    3 Halle 14 14 25

    4 Ingolstadt 14 11 25

    5 Braunschweig 14 5 24

    6 Rostock 14 1 22


    Ingolstadt ist im Kommen, Mannheim fällt zurück.

    Chemnitz entwickelt sich unten ganz beachtlich seitdem wir die wiederbelebt haben


    Meppen - Bayern II war übrigens ein Knallerspiel: 5:3 nachdem es in der 74.Minute noch 1:3 gestanden hatte

    In den ersten 22 Minuten konnte einem Angst und Bange werden, weil der PFC spielerisch dramatisch überlegen war und nur gelegentlich hinten raus kamen. Da stimmten bei uns auch die Abstände zwischen den Mannschaftsteilen gar nicht.


    Dann ein toller Schuss von Daschner zum 1:0 aus dem Nichts (wo ausgerechnet zuvor der von mir hochgelobte Torwart patzte).


    Danach ein ganz anderer MSV, der nur noch wenig zuließ, früh die Bälle eroberte, schnell umschaltete und dann mit Mickels und Stoppelkamp (noch ein sensationeller Schuss) noch 2 Riesenchancen hatte. Zum Glück machte Mickels dann doch noch das 2:0. Auch auf die hübschere Art.


    Uff. So ist es dann zwar noch nicht entschieden aber zunächst mal etwas entspannter.

    "Kann ich auf den Oberrang ? "- " Nein, der Unterrang ist zu spärlich besetzt...." "Hmm, habt ihr eine Ahnung warum wohl?"

    Muss man alles sauber machen, weil in Reihe 4 Platz 12 einer seine Pommes-Mayo fallen ließ und und in Reihe 12 Platz 4 einer seine Pommes-Kechtup in die Reihe darunter gereihert hat. Das kostet.


    Und Ordner muss man da auch noch hinstellen. Aber die arbeiten ja bei uns sicher für einen Gotteslohn, oder?


    Aber ich habe auch in den letzten Jahren (wenn ich denn mal da war, also 2013-15 und ganz vereinzelt 16/17) sehr bedauert, dass der Oberrang zu war. Das sind die besten Platze finde ich. Beim Pokalfinale gegen Hiesfeld durfte ich da zuletzt drauf.

    Die personelle Situation - besonders die IV mit der Sollbruchstelle Gembalies - macht mir schon Sorgen. Die Aussage Lieberknechts, dass sich die Mannschaft seit einiger Zeit physisch und mental am Limit bewegt, sehe ich leider auch so.


    Kaiserslautern und Würzburg waren auch wackeliger als das Ergebnis es ausdrückt. Über 90 Minuten wie die 1.Halbzeit gegen Meppen - nur mit der Effektivität und dem Glück auf unserer Seite. Nicht schlecht, aber es hätte auch anders kommen können. Ewig kann das eigentlich nicht gut gehen. Gegen den unsympathischen Nachbarn PFC sollte es das aber noch mal. Dringend.


    Es ist schon ein anderer Gegner als zuletzt. Tückisch. Eher spielschwach, dann aber offensiv effektiv. Gerade auswärts. Wenn die führen, wird's echt fies. Wenn wir aber gegen die Führung gehen, dann müssen wir uns danach schon arg dumm anstellen um die 3 Punkte nicht zu holen.


    Bayern-Leihgabe Evina - vor dem ich am meisten Respekt habe - spielt aber nicht immer von Beginn an. Hinten erwartet uns eine respektable, normalerweise schwer zu knackende Abwehr mit dem vermutlich besten Torwart der Liga. Ohne Königshofer stände das Oligarchen-Spielzeug deutlich schlechter da.

    Also ich kann die Begeisterung über das Hoffenheim-Spiel nicht so recht teilen. Sicher war das mutig und bis zum Ende engagiert aber auch völlig chancenlos. Denn Hoffenheim war leider auch sehr engagiert, eigentlich waren wir zur Halbzeit schon fällig und nach dem 0:2 haben die uns am ausgestreckten Arm verhungern lassen. Bei denen hat jeder ne beachtliche Schusstechnik, bei uns bekanntlich nur einer.


    Gegen den PFC werden die Anforderungen wieder ganz andere sein, auch da erlaubt das Pokalspiel keine Prognosen.

    sachlich gesehen (noch) nicht richtig. Schließlich sind wir noch im Pokal ....

    Das nützt uns aber nichts für die nächste Saison. Es hat zwar noch nie ein Drittligist den Pokal gewonnen, aber dass ein Pokalsieg das automatische Startrecht bedeutet wäre mir völlig neu. In den alten Europapokalen gab es das. In der CL/EL gab es das aber lange nicht. Das hat man dann aber als Lex-Liverpool 2005 wieder eingeführt eingeführt. Also wenn Bayern irgendwann mal Drittligist sein sollte, dann wird das sicher für den DFB-Pokal auch eingeführt. Wir sollten bis dahin aber besser unter den ersten 4 (3) landen. Oder mindestens Zweitligist sein.


    Bei der EM gab es das nie, bei der WM wurde es vor ein paar Jahren abgeschafft.

    Ach, jetzt ist es Stoppelkamp und nicht Tashchy, der an Wolzes Frau rummachte? Oder hat sich Wolze bei Stoppelkamps Frau trösten lassen, weil Tashchy an seiner dran war? Oder hatten die Frauen damit gar nix zu tun und ...


    Also ich glaub's nicht so wirklich. Wolze war vielleicht noch der von den 3en, der am nächsten an seiner 17/18-Form dran war. Gelegentliche Patzer hinten, nicht übertreiben passsicher, aber sehr treffsicher vorne. Tashchy war lange verletzt aber Stoppelkamp spielte von vorne bis hinten Grütze. Von jetzt auf gleich im Mai 2018 gut aufgehört. Ab Juli ging nichts mehr.

    68. Bis zum Strafraum - wo Velbert sich einigelt - gewinnt der MSV fast jeden Zweikampf, aber dann bekommt er kaum einen Ball auf's Tor.


    Ich möchte ja nicht drängeln, aber so langsam wird's Zeit, find' ich. Velbert steht sicher unter Druck, wackelt aber mangels MSV-Chancen kein Stück.


    72. Sliskovic köpft bei einem seiner wenigen Ballkontakte 3m drüber. Wie Engin ein Totalausfall da vorne.


    73. Gelb Ishibashi


    74. Budimbu für Gembalies - kein IV mehr da.


    75. Zu durchsichtig: Scepanik bedient schön Vermej, der mit dem Rücken zum Tor steht. Der kann sich nicht drehen und legt den Ball in den Rückraum, was ein Velberter in der Situation gut ahnen konnte und dazwischen ist.


    Der Velberter Torwart hat nicht sehr viele Ballkontakte. Abschläge gelegentlich.


    78. Velbert verpasst die Vorentscheidung, Coruk bedient Schwertfeger rechts im Strafraum, aber der schießt aus spitzem Winkel über's kurze Ecke. Den kann man machen.


    Ich glaube langsam, wir verkacken auch das.


    Wenn ich den Text oben so überfliege: 3 Torchancen in der 2. Halbzeit (Sicker, 2x Vermeij) - das ist arg dünn.


    84. Vermeij erhält links im Strafraum den Ball, guckt, spielt präzise rein, aber Mickels versemmelt auch den


    86. Velbert hat nicht mehr viel Kraft, wie man bei einem Konter sieht, aber sie nehmen geschickt Zeit von der Uhr und zwingen den MSV nach hinten


    Sollte ein Man of the Match gewählt werden, dann wird das nicht der Velberter Torwart sein. Der hatte zu wenig zu tun und das spricht nicht für uns.


    Die Ultras haben ihren Support eingestellt, es ist mal ehrliche Begräbnisstimmung im Stadion. Wie früher.


    90. Täger für Hashimoto


    90. Mickels aus kurzer Entfernung , der Velberter Torwart muss tatsächlich mal abwehren, Sliskovic setzt den Abpraller weit vorbei


    92. Ex-Zebra Kubina für Spinrath


    92. Freistoß MSV 16m zentral, Engin flach auf die Torwartseite, der muss nur runter gehen und ihn aufnehmen. Jetzt hatte er doch mal ein bisschen was zu tun. Aber das war nicht Engins Ernst, oder?


    Aus. 2:0.


    Der MSV blamiert sich mal so richtig. Genau wie RWE die 3.Pleite in Folge. Macht es auch nicht angenehmer.


    Letztlich fehlten da nur Weinkauf, Compper und Stoppelkamp von der Stammelf. Mit so einer Mannschaft kann man nicht so einen uninspirierten Mist gegen einen Oberligisten abliefern. So eine "Leistung" hätte ich vor wenigen Wochen nicht für möglich gehalten.


    Gut, dass ich da nicht hingefahren bin.


    Wir müssen also mindestens 4. in der Liga werden um uns für den Pokal zu qualifizieren. Der Niederrheinpokal wird sich dann wohl wieder zwischen RWO und RWE entscheiden.