Beiträge von lapofgods

    Wer es nicht gesehen hat, hier ist ein ganz interessantes Interview mit Exslager:


    https://www.reviersport.de/art…eende-und-den-msv-abgang/


    ich frage mich allerdings wieso ein Interviewer nach der Aussage "Aber Profitum hat nichts mit dem zu tun, was du auf dem Bolzplatz gemacht hast. Da spielen Faktoren eine Rolle, die keinen Spaß machen." nicht nachhakt (sondern die Aussage nur plakativ in der Schlagzeile verwurstet) und stattdessen zum Pokalfinale übergeht.

    Bayern II - Halle 6:1


    Halle raucht endgültig ab und ist jetzt 12., nur noch 4 Punkte über dem Strich. Bayern Zwo ist die beste Rückrundenmannschaft (13 Punkte). Auch 1860, Chemnitz, Rostock sind mittlerweile wesentlich besser unterwegs als man das im Herbst annehmen konnte. Da kommt noch einiges an anspruchsvollen Aufgaben auf uns zu.


    Lasst uns mal wieder in Form kommen. Besser wäre das. Halle jetzt und Unterhaching letzte Saison zeigten, dass man auch nach Monaten mit gutem Fußball noch so richtig abschmieren kann.

    Als Maurertruppe habe ich Zwickau absolut nicht gesehen. Das war eher Braunschweig. Und das Spiel gegen Ingolstadt wurde von beiden Seiten (auch von uns) übervorsichtig geführt,


    Mut und Ideen trifft es dennoch. "Ideen" ist klar - die sind immer praktisch. Aber die sind auch das schwierigste überhaupt. Und Mut? Den zeigen wir in der Tat oft genug erst, wenn wir zurück liegen. Das taten wir bisher in jedem Spiel der Rückrunde (außer in Münster).


    Kann schon sein, dass da übertriebene Vorsicht - um nicht das Wort Angst zu benutzen - bei uns herrscht. Z.B. das Betteln um den Ausgleich in Münster. Und seit Unterhaching spielen wir andauernd Unentschieden.


    Gestern spielten wir 20 Minuten lang Zwickau - ohne Torchance zwar, aber mit Ballbesitz ohne Ende - an die Wand. Dann kommen die 1x recht gefährlich nach vorne, was sofort dauerhaft die Kräfteverhältnisse änderte. Danach hatten wir das ganze Spiel Probleme links hinten, die wir nie abstellen konnten. Eigene Verwundbarkeit sorgt auch für Verunsicherung. Die Angst es zu vermasseln ist wohl größer im Moment als das Selbstvertrauen die Aufgabe zu lösen.


    ---


    Die Top-6 in der Rückrundentabelle:


    4. Waldhof Mannheim 5 2 3 0 8:6 2 9

    5. SpVgg Unterhaching 5 2 3 0 6:4 2 9

    (...)

    9. FC Ingolstadt 04 5 2 1 2 9:7 2 7

    10. KFC Uerdingen 05 5 2 1 2 4:6 -2 7

    11. MSV Duisburg 5 1 3 1 7:5 2 6

    12. Eintracht Braunschweig 5 1 3 1 7:8 -1 6


    ---


    Anderes Thema: Unsere Standards sind völlig ungefährlich. Ich habe das auch in irgendeiner Übertragung mal bestätigt bekommen, dass wir da weit unter Ligastandard sind. Ok, so Freistoßkunstschützen - wie Wolze zuletzt - hat man leider nicht immer. Aber man könnte auch Alternativen entwickeln statt den Ball immer nur in die Mauer zu dreschen.


    Und bei Ecken? Keiner unserer Innenverteidiger hat ein Tor gemacht. Bomheuer, Bajic, Nauber - und wie sie alle hießen - haben immer mal nach einer Ecke getroffen. Im Abstiegskampf seltener, in Aufstiegsjahren öfter. Aber es sind ja nicht nur die IV, auch die Stürmer kommen an kaum eine Ecke heran. Aus einer Ecke heraus passiert bei uns kaum was (Zuletzt zum Glück allerdings auch keine gegnerischen Konter mehr).

    Mit Stoppelkamp spielen wir auch nicht zwangsläufig besser, aber er kann natürlich - eher als jeder andere - in einem Grottenkick mit 1,2 Aktionen zumindest das Ergebnis ändern:


    - Ausgleich in Großaspach

    - Ausgleich in Jena, Vorlage zum Siegtor (eine der ganz wenigen Ecken, die zum Erfolg führten)

    - Ausgleich gegen Ingolstadt per Elfer


    Aber die anderen müssen ohne ihn auch nicht so einen Scheiß spielen.

    Emotionslos und einfallslos trifft es.


    Mannheim - Jena 1:1 -- Mannheimer Ausgleich in der Nachspielzeit


    1 MSV 24 16 44

    2 Ingolstadt 24 17 41

    3 Unterhaching 24 9 41

    4 Mannheim 24 9 39

    5 Braunschweig 24 6 38


    Nächste Woche: Beste Heimmannschaft gegen beste, noch ungeschlagene Auswärtsmannschaft. Es wird nicht leichter.


    79. Gelb König


    Auch nach Karten führt Zwickau klar,


    80. So was wie die 1. MSV-Chance bei wohlwollender Betrachtung : Mickels ist links im Strafraum durch, Brinkies hält sein Schuss aber.


    81. Hauptmann für Schröter


    83. Der MSV versucht sich in Zwickaus Hälfte festzusetzen. Aber da ihm überhaupt nichts einfällt, ist der "Druck" für Zwickau sehr erträglich. Ist eher eine leichte Massage.


    Wir brauchen einen lichten Moment oder eine Dummheit der Zwickauer. Oder eine Windbö. de den Ball ins Tor trägt. Irgendein Wunder halt.


    86. Wimmer für Jensen


    90. Mickels im Strafraum, Brinkies faustet den Ball zur Ecke. Der hätte gepasst. Das war jetzt tatsächlich die 1. MSV-Chance


    3 Minuten Zugabe,


    Direkt erst mal ein Stürmerfoul MSV in der Nachspielzeit.


    91. Dörfler für Miatke


    93. Freistoß Mickels von links, Ben Balla köpft am langen Pfosten knapp vorbei


    Aus. 1:0


    Zwickau siegt verdient gegen einen wirklich schwachen MSV.


    Mannheim - Jena 0:1 (Halbzeit)

    64. Gelb Schröter


    66. Dem MSV gelingt immer weniger.


    So wie das Spiel im Moment läuft, kann der MSV sehr froh sein, wenn er noch irgendwie einen Punkt erwurschtelt. Wahrscheinlich braucht's wieder einen Elfer.


    72. Freistoß Mickels, abgeblockt. Was gar nicht erst auf's Tor kommt, kann auch nicht rein rutschen.


    75. Jensen flackt (wieder mal von links), Wegkamp kommt nicht ganz mit dem Kopf ran


    76. Bitter rettet nach einer weiteren Hereingab zur Ecke


    77. Scepanik und Krempicki für Albutat und Daschner


    Zwickau ist besser.


    Mannheim - Jena 0:1 (aber die haben gerade erst angefangen)

    Scholtysik meint, dass es besser wird, wenn der MSV jetzt mit dem Wind spielt. Hmmm, ja, hoffentlich.


    48. Zu Beginn der 2.Hälfte steht Zwickau erst mal wieder tief.


    Längere Verletzungspause Odabas.


    52. Schröter macht rechts mal wieder Sicker nass, König kriegt den Ball im 5er zurück gelegt, Weinkauf klärt den Schuss von Jensen mit dem Fuß. Das war die 1. richtige Torchance in diesem Spiel.


    57. Mit Rückenwind spielt der MSV auch nicht besser.


    4.369 Zuschauer


    60. Und wieder Wegkamp! Schröter tritt eine Ecke von links. Vor Wegkamp am langen Pfosten stehen nur Bitter und noch ein Kleiner, so dass der problemlos einköpfen kann: 1:0.


    62. Mickels für Budimbu

    27. Zwickau befreit sich in den letzten Minuten öfter, Schröter macht rechts viel Betrieb


    30. Sicker hat weiter links Probleme mit Schröter. Eigentlich hat der ganze MSV jetzt Probleme. Die Überlegenheit ist dahin.


    35. Nach einem Engin-Solo kommt Daschner am 5er nicht zum Abschuß


    36. Mittlerweile hat der MSV sich auch wieder etwas befreit und kommt auch wieder nach vorne. Offenes Spiel jetzt. Aber ohne wirkliche Chancen.


    40. Flanke von rechts (natürlich) in den MSV-5er wo Wegkamp in Bedrängnis knapp nicht an den Ball kommt.


    45. Konter MSV, Engin auf rechts, harmlose Flanke in den Strafraum, die Brinkies einfach so fängt.


    Pause. 0.0.


    Stark angefangen, schwer nachgelassen. Es ist sicher nicht so, dass Zwickau führen müsste (wirkliche Chancen hatten die auch nicht), aber es ist schon so, dass der MSV sich nicht wundern bräuchte, wenn er zurückliegen würde, Unsere linke Seite hinten z.B. kriegen wir gar nicht zu und Entlastung nach vorne erfolgte zuletzt nur noch sporadisch.


    Zwickau ist weniger ungefährlich als wir. Gefällt mir gar nicht.

    1. Direkt ne nette Flanke von Budimbu von rechts


    6. Bitter setzt sich schön im gegnerischn Strafraum durch


    7. Gelb Hehne


    8. Freistoß MSV 17m halbrechts, Engin in die Mauer. Kein guter Versuch.


    Der MSV ist bisher gut überlegen, Zwickau steht meist tief, wirkt ängstlich und auch unsicher. Also so ziemlich das Gegenteil vom Hinspiel.


    20. Daschner flankt, Torwart Brinkies ist dazwischen bevor Vermeij einköpfen kann


    Ballbesitz 80% oder mehr? Könnte nur mal was dabei rauskommen.


    23. Da wird mal Daschner links geschickt, aber im Strafraum zu weit abgedrängt, als das sein Schuss eine ernsthafte Prüfung werden könnte.


    23. Schröter prüft im Gegenzug Weinkauf ernsthafter

    Gembalies und Vermeij stehen auf dem Platz. Überraschend auch Budimbu. Krempicki sitzt immer schon mal wieder auf der Bank:


    Weinkauf -

    Bitter, Gembalies, Boeder, Sicker -

    Albutat, Ben Balla -

    Engin, Daschner, Budimbu -

    Vermeij


    Reservebank:

    Brendieck, Rahn, Jansen, Krempicki, Mickels, Scepanik, Sliskovic


    Zwickau mit Gerrit Wegkamp, 22 Spiele, 3 Tore, 1 davon im Hinspiel


    Gewonn haben wir da noch nie: 0:1 1996, als sie allerdings auch ein direkter Konkurrent um den Bundeligaaufstieg waren, und 1:1 2016. Letzteres war ziemlich mau.

    In der Hinrunde kam Zwickau nach der besten Phase dieser Saison mit den starken Spielen gegen Münster, Fürth und in Braunschweig zu uns und machte uns so richtig das Leben schwer. Bis zum 3:1 In der Nachspielzeit waren die nah am Punktgewinn dran. Bis heute sicher (neben Meppen) die beste und mutigste Gangart eines Gastes im Wedaustadion.


    Im Prinzip sind die aber "nur" eine Mittelklassemannschaft der Liga, die man schlagen kann. Das konnte gerade sogar Jena, was tabellarisch den Druck für die sicher erhöht. Die stehen zwar auf Platz 15, aber 7-7-9 ist nicht gerade die Bilanz eines Absteigers.


    So offensichtliche Defensivschwächen wie Münster haben die meines Wissens leider nicht, was es für uns ohne Stoppelkamp, der im Hinspiel 2x traf, auch nicht leichter macht. So richtig kreativ waren wir zuletzt ja leider eher selten. Es ging uns schon mal leichter vom Fuß.


    Der Konkurrenz aber auch:


    Ingolstadt - Uerdingen 0:1

    Unterhaching - Köln 1:1

    Braunschweig - Kaiserslautern 2:0

    Meppen - 1860 1:1

    Großaspach - Rostock 0:1 -- Siegtor Verhoek!

    Magdeburg - Chemnitz 1:1

    Münster - Würzburg 0:0


    Nicht, dass wir nach diesen hübschen Ergebnissen morgen wieder die "Hauptsache nicht verlieren, 0:0 ist auch schön"-Mentalität an den Tag legen. Auch wenn Zwickau kein direkter Konkurrent ist, könnten wir morgen endlich mal wieder einen Big Point landen, weil wir uns viel Luft in der Tabelle verschaffen könnten.


    1 MSV 23 17 44

    2 Ingolstadt 24 17 41

    3 Unterhaching 24 9 41

    4 Mannheim 23 9 38

    5 Braunschweig 24 6 38

    (...)

    15 Zwickau 23 1 28


    Mannheim spielt morgen gegen Jena.

    Der Name Yanni Regäsel ist an einer für mich sehr unerwarteten Stelle wieder aufgepoppt:


    https://www.bild.de/regional/r…en-tot-68709678.bild.html


    Wenn man das und das Berliner Interview von vor ein paar Monaten ("Dafür machen hinter vorgehaltener Gerüchte über ihn die Runde: Dicke Autos, große Klappe, Kampfhunde, tätowiert, schwieriger Typ. Doch sind das die wahren Gründe? „Das ist doch Quatsch“, sagt Regäsel deutlich.") so liest, dann kann man ahnen warum es mit der Karriere der Type steil bergab geht. Bei dem Umfeld wundert der sich über seinen Ruf. Die Ex gibt nem Kumpel die Schlüssel für sein geleastes 550-PS-Geschoss an nen Kumpel? Hä? Das hat Idrissous Klasse. Alles echt helle Kerlchen.


    Der kommt nie wieder.


    Das Spiel war eher mäßig und kein Erfolg, aber der Spieltag schon. Denn hinter uns hat gerade mal Meppen gewonnen, die allerdings schon weit zurück lagen und es auch immer noch tun ("nur" noch 10 statt 12 Punkte Rückstand):


    Würzburg - Ingolstadt 3:1

    Chemnitz - Halle 3:0


    Würzburg war allerdings verdammt stark , die hätte ich heute auch ungern gespielt.


    1 MSV 23 17 44

    2 Ingolstadt 23 18 41

    3 Unterhaching 23 9 40

    4 Mannheim 23 9 38

    5 Braunschweig 23 4 35

    6 Meppen 23 11 34

    7 1860 23 3 34

    ...

    15 Zwickau 22 2 28


    Unser nächster Gegner spielt morgen noch in Jena.

    ..., wichtig ist für mich erkannt zu haben, dass die Mannschaft in Takt ist.

    Es war sicher kein Ausreißer nach unten (wie Chemnitz, Meppen, Großaspach, Jena), aber nach oben halt auch nicht. Besser geht es schon (Fürth, Braunschweig auswärts, Halle bis auf's Ergebnis). Das wäre mal wieder nötig gewesen.


    Im Idealfall haben nächste Saison alle Gegner mindestens das Niveau von Ingolstadt oder Braunschweig. Da sollte uns tunlichst mehr einfallen. Sonst brauchen wir gar nicht erst aufzusteigen.


    Die Konkurrenz holte auch nix:


    Rostock - Unterhaching 1:1 -- reguläres Unterhachinger Tor aberkannt

    1860 - Mannheim 1:1

    Magdeburg - Meppen 0:2

    Köln - Bayern II 2:4

    Kaiserslautern - Münster 1:1

    Uerdingen - Großaspach 2:1


    1 MSV 23 17 44

    2 Ingolstadt 22 20 41

    3 Unterhaching 23 9 40

    4 Mannheim 23 9 38

    5 Braunschweig 23 4 35

    6 Meppen 23 11 34

    7 1860 23 3 34

    ...

    15 Zwickau 22 2 28


    Bleibt noch Ingolstadt morgen ...

    71. Gembalies auf Albutat, der legt zurück auf Engin. Schuss aus 13m, Fejzic zur Ecke


    73. Gelb Bär


    73. Pfitzner für Bär


    14.849 Zuschauer


    74. Wow. Vermeij gewinnt ein Kopfballduell vor dem Strafraum, Engin, man glaubt es kaum, tankt sich im Strafraum gegen 2 Braunschweiger durch und legt dann noch den Ball an Fejzic vorbei: 1:1. Vor Münster hätte er den nicht gemacht.


    76. Scepanik für Albutat


    80. Fürstner für Nehrig


    83. Chancen sind seit dem 1:1 wieder Fehlanzeige, obwohl der MSV schon am 2:1 interessiert ist


    85. Fejzic lenkt einen Daschner-Schuss über die Latte


    86. Biankadi scheitert aus kurzer Distanz erst an Weinkauf, sein Nachschuss rutscht unter weinkauf durch, aber Gembalies klärt ihn vor der Linie - Glück gehabt


    88. Gelb Szepanik


    89. Stoppelkamp kann bei einem Konter die Anspielstationen nicht finden und schließt selber harmlos ab


    89. Gelb Feigenspan


    5 Minuten Nachspielzeit


    91. Fejzic hält gegen Scepanik


    92. 1. Ecke für Braunschweig - genauso schlecht wie unsere 9


    93. Stoppelkamp aus 25m - Oberkante Latte. Den hätte Fejzic mal nicht gehabt


    94. Flanke Bitter an den 11m-Punkt, Daschner tritt am Ball vorbei. Aargh


    Aus. 1:1


    Verdient, nicht verdient? Im Fußball gibt's ja die Formulierung "nicht unverdient", die im Zweifelsfall immer passt. Aber zufrieden bin ich damit nicht.


    Ingolstadt kann uns am Sonntag mit einem Sieg in Würzburg überholen.

    54. Braunschweig steht noch tiefer. Das kann ja heiter werden.


    56. Balleroberung MSV. Es folgt ein Festival der Ungenauigkeiten, jeder Ball 1m zu kurz, zu lang. zu weit nach hinten, zu langsam


    56. Der Ball kullert ins MSV-Tor .... Feigenspann stand abseits .... uff. Aber der hätte dafür nicht abseits stehen müssen, dann stünde es jetzt 0:2.


    59. Daschner und Vermeij für Mickels und Sliskovic


    61. Gelb Stoppelkamp, die 5., er fehlt in Zwickau


    66. Daschner mit einem Kullerbällchen genau auf Fejzic - immerhin überhaupt mal auf's Tor


    67. Daschner ist links durch, Engin kriegt den Ball aus spitzem Winkel aus kurzer Distanz nicht an Fejzic vorbei

    Untypisch ist der Spielverlauf nicht. Den gibt's auch noch in der Variante, dass man das 0:1 kassiert nachdem man vorher selber Unmengen Torschancen versemmelt hat. So oder so ist die unverdiente Führung dem Nichts ein Klassiker im Fußball. Jedes Mal ätzend solange man nicht der ist, der führt.

    Braunschweig ist der Einzige aus den Top-5, den wir bisher schlagen konnten (1-2-2)


    7. Der MSV versucht dominant zu sein, bekam aber auch schon 2 Nadelstiche in Form von so etwas ähnlichem wie Kontern zu spüren.


    11. Beide stehen sehr massiert. Erst schob der MSV die Bälle ewig hin und her, dann macht es Braunschweig nach. Kommt dann mal der Ball in die Spitze, ist er schnell weg.


    22. Der MSV müht sich, aber selbst wenn er zu Abschlüssen kommt, dann sind die harmlos.


    25. Freistoß Braunschweig, vielleicht 22m, fast zentral: In die Mauer


    29. Kessel muss verletzt raus, Ziegele kommt


    36. Der MSV ist fast jederzeit besser als Braunschweig, aber eine Torchance gab es weiterhin nicht.


    37. Gelb Nehrig


    38. Engin aus 15m deutlich drüber. War aber schön auf engstem Raum heraus gespielt


    Probleme bekommen wir fast nur, wenn unsere IV an der Mittelline beim Lücke-suchen den Braunschweigern den Ball in de Beine spielen. Das kam 2-3 vor, was was viel ist.


    41. Schöner Pass von Stoppelkamp in Richtung von Mickels Laufweg, aber Becker hat's geahnt und ist dazwischen


    41. Bitter köpft die folgende Ecke knapp vorbei - 1. richtige Torschance


    Jetzt gibt's doch mal etwas Action.


    44. Freistoß Braunschweig aus 30m, wird in den Strafraum geschaufelt, kein IV da, Sliskovic kommt nicht ran, Ziegele kommt von halb links in den Strafraum gelaufen und trifft ausn kurzer Distanz zum 0:1


    Pause. 0:1.


    Sehr zäh, sehr mühsam. Ich hatte gerade noch vorher gedacht, dass das so ein typisches Spiel werden könnte, wo der Gegner aus dem totalen Nichts in Führung geht. War dann auch so.


    Hoffentlich geht das jetzt nicht so weiter. So viel zum Thema leicht & glatt & MSV.