Beiträge von lapofgods

    Um 13:45h poppte die Erinnerung auf meinem Handy hoch: "14:00 - 16:00 Kaiserslautern - MSV". Ich war bei dem schönen Wetter gerade aus Frischhaltegründen auf einem Marsch um den Ort (der geringfügig kleiner als Duisburg ist) und dachte mir "Oh, Fußball? Da war doch mal was .... damals. Ich erinnere mich dunkel."

    Ohne Fremdhilfe kann diese Durststrecke nicht überwunden werden. Wo das Geld allerdings herkommen soll, da fehlt mir im Moment die Phantasie.......

    Seh' ich auch so. Der Umstand, dass wir die Geduld, die Leidensfähigkeit und das Portemonnaie unserer Gönner schon in jüngerer Vergangenheit reichlich strapaziert haben, macht die Situation nicht leichter und blockiert jede Phantasie.

    Die Spieltage 30-35 wurden ebenfalls abgesagt. Das Päuschen dauert also noch mindestens bis zum 30.April. Ihr könnt Euch also wieder hinlegen.


    "Für die Mannschaft heißt das, dass es in den kommenden Wochen keine Trainingseinheiten an der Westender Straße geben wird. Wie der MSV mitteilte, erhalten die Spieler individuelle Trainingspläne."


    "Michael Klatt machte am Montag deutlich, dass auf den MSV schwere Zeiten zukommen. „Ohne deutliche Einschnitte und Maßnahmen wird es beim MSV nicht gehen“, so Klatt in der Mitteilung des Vereins. "

    (WAZ)

    Eigentlich fand ich es lustig / skuril / erstaunlich .... was auch immer, dass es tatsächlich eine Reaktion der DFL auf Bosz' Meinungsäusserungen gab.


    Aber zu dem Thema:


    Bei uns sind Zuschauer sicher nicht zweitrangig, aber die kommen halt auf nicht absehbare Zeit nicht ins Stadion. In der BL/CL sind Zuschauer finanziell sicher nicht so wichtig.


    Wenn es tatsächlich Solidarität der Großen (CL/BL) mit den Kleinen (2. Liga, 3. Liga, RL, OL) geben sollte (woran ich durchaus Zweifel habe), dann kann uns und viele andere nur Geld aus den hoch dotierten TV-Verträgen und der Vermarktung von Bundesliga und Champions League retten.


    Denn den Verlust von 6 Heimspieleinnahmen werden wir kaum überstehen. Um Rückforderungen der Dauerkarteninhaber mache ich mir keine Sorgen, mehr um die der Telekom. Das könnten so 400.000 für 1/3 der Saison sein (als Hausnummer).


    Und in der Bundesliga/2.Liga müssten so Clubs wie Düsseldorf oder Bochum mehr oder weniger hohe Millionensummen an Sky/DAZN & Co. zurück zahlen. Das werden die auch kaum können.


    Das Insolvenzrecht wird wegen Corona nämlich nicht außer Kraft gesetzt.

    Von der Kicker-Seite:


    "Auch Leverkusens Trainer Peter Bosz machte sich keine Freunde, als er auf Nachfrage mehrmals sein Missfallen gegenüber Geisterspielen ausdrückte. Im niederländischen Algemeen Dagblad schilderte er die Reaktion der DFL: "Sie haben gleich einen bösen Brief geschickt.""

    Zur neuen Saison - wann auch immer die sein wird:


    Mirko Boland: Adelaide United (Australien 1) --> VfB Lübeck (Tabellenführer RL Nord)

    Am Montag wollen DFB und Vereine über einen Abbruch der Drittligasaison entscheiden. Der MSV ist für eine Verlängerung (WAZ):


    "Klatt sprach sich für eine Verlängerung der Saison über den Mai hinaus aus. „Wir sind flexibler als die beiden oberen Ligen“, sagt Klatt mit dem Hinweis, dass die Europameisterschaft – wenn diese denn über die Bühne gehen kann – die 3. Liga nicht tangiere. So sieht es auch Präsident Ingo Wald: „Wir haben bis Ende Juni Zeit.“ Sportdirektor Ivica Grlic sagte am Donnerstag allerdings: „Mein Gefühl sagt mir, dass die Saison höchstwahrscheinlich nicht zu Ende gespielt wird.“ "


    In dem Artikel ist auch von einer Aufstockung der 2.Liga (also ohne Absteiger) die Rede, wobei ich nicht weiß wie fundiert das ist und woher die Idee kommt. Wenn schon, dann wäre das auch eher eine Aufstockung der 1. Liga, denn die Tabellenführer der 2.Liga wollten dann ja konsequenterweise auch hoch.

    Und? Zwangsmaßnahmen für Besserfans hat hier ja noch keiner angedroht. Noch haben die ein Recht auf gelebte Dummheit. Im Gegensatz zu Italien. Wenn Du das hier auch brauchst, ....


    Und 50.000 - wie es im Stadion gewesen wären - waren weder die paar Trottel in Paris noch die in Mönchengladbach.

    Toll. Und was soll uns das Verhalten von ein paar selbstverliebten Primaten jetzt sagen? Das die nur sich für Sport nicht sonderlich interessieren und nur sich selbst für wichtig halten, wusste ich schon vorher.

    Und was macht man, wenn sich irgendwo ein Spieler ansteckt und die ganze Mannschaft 2 Wochen in Quarantäne muss? Was macht der Rest der Liga dann? Und was wenn es dann 3 oder 4 Vereine erwischt?


    Und wenn die Saison komplett abgebrochen wird, wie manche unken? Dann fehlen die Einnahmen der Heimspiele erst recht. In unserem Fall gleich 6. Die eingesparten Reisekosten und Betriebskosten des Stadions während der Spiele machen das nicht näherungsweise wett.


    Geht Kurzarbeit?


    Und würden in dem Fall die TV-Anstalten und manche Sponsoren nicht anteilig ihre Zahlungen zurück fordern? Denen wurden ja 38 Spieltage verkauft.


    Und wie sähe das sportlich aus? Den Aufstieg würden wir als Tabellenführer natürlich sofort akzeptieren. Die Mannschaften auf den Abstiegsplätzen aber genauso natürlich nicht. Kann man auch verstehen.


    Der absolute GAU für uns wäre ein Abbruch der Saison und gleichzeitige Aussetzung von Auf- und Abstieg. Dann hätten wir die finanziellen Verluste jetzt und eine weitere schwer zu finanzierende Drittligasaison mit sportlich ungewisser Perspektive vor uns. Wenn wir denn noch eine Lizenz bekommen.

    Das Geisterspiel Gladbach gegen Ziegen ist übrigens eine ziemlich befremdliche Veranstaltung. Muss man nicht haben.


    Bei den ganzen organisatorischen und finanziellen Dingen, die jetzt geklärt werden müssen, rauchen bestimmt bei den Verantwortlichen die Köpfe. Nicht so ganz easy.

    Stichworte:


    - Relegation zwischen 2. und 3. Liga

    - auslaufende Verträge zum 30.6.

    - Öffnung des Transferfensters

    - die EM


    Das wird in der Tat nicht einfach das neu zu ordnen und international abzustimmen, wenn es noch länger dauern sollte (was man ja annehmen muss).

    Wie erwartet. 2 Spieltage sind es meiner Meinung nur deshalb, weil man natürlich weitere Zeit gewinnen will. Ich würde keinesfalls darauf wetten, dass Chemnitz nächsten Samstag anreist.


    ---


    260.000 pro Spiel. Bis zu 250..000 pro Spiel aus den Karteneinnahmen hatte ich auch für zuletzt 12.000 Zuschauer geschätzt. Dazu kommt ja noch Nippes-Verkauf, Speis' & Trank. Gut, da haben wir jetzt mal ne Zahl mit der man für die Zukunft rechnen kann.


    Erstaunt hat mich die Aussage, dass man - also unser MSV - ein bis zwei Spiele ohne Zuschauereinnahmen überstehen könnte. Das hätte ich ihm - ehrlich gesagt - nicht zugetraut.

    Spahn rechnet sicher nicht selber sondern hat bestimmt auch den einen oder anderen da, der nicht Mathe nach der 10 abgewählt hat (wenn man da überhaupt viel rechnen und nicht nur empirische Betrachtungen anstellen kann).


    Der Rest der Cents war ja denn doch eher unmathematisch ("nächsten Sportsbar oder beim Rudelgucken").


    "guter Vergleich vom Stadion zur Straßenbahn"


    Was ist wohl gesellschaftlich wichtiger? Unsere Jobs? Oder unsere Hobbys?


    Wenn sich Leute in der Straßenbahn anstecken, dann müssen sich ja nicht die anderen noch parallel dazu im Stadion anstecken. Es geht ja nur darum die Ausbreitungen der Ansteckungen zu verlangsamen. Verhindert kriegt man die eher nicht.

    Keine Zuschauereinnahmen bis zum Saisonende bricht nicht nur dem MSV vermutlich das Genick. Ich hoffe dafür gibt es eine Lösung. Sonst wird das an vielen Orten, unserer eingeschlossen, demnächst eine sehr traurige Zeit.


    Meine 5 Cent.

    Und deswegen wird das auch nicht passieren. Ich gehe im Moment davon aus, dass die Ligen bald ganz ruhen werden. Ich hoffe nur, dass die Entscheidung fällt bevor die beiden MSV-Heimspiele nächste Woche anstehen.

    Mal gucken, ob es überhaupt stattfindet.


    Bayern hat gerade Veranstaltungen über 1.000 Zuschauer bis Mitte April verboten. Den FC Bayern juckt das vielleicht nicht und die Champions Liga ist auch ohne Party-People wirtschaftlich, aber DFL/DFB können kaum Fürth, 1860, Unterhaching, Würzburg, Ingolstadt, Regensburg, Nürnberg und auch Augsburg zwingen sich mit Geisterspielen in oder an die Insolvenz heran zu spielen.


    Da werden sie sich bei uns zügig was anderes einfallen lassen müssen. In Italien setzen die ja auch den kompletten Spielbetrieb in den ersten 2 Ligen bis Anfang April aus. Und die haben auch EM und anderes Gedöns noch an den Hacken.

    Was Corona betrifft: Mit den beiden Heimspielen wäre es ja ziemlich sicher nicht erledigt. Das können sicher noch mehr werden. Keine Ahnung wie die sich das vorstellen. An den Zuschauereinnahmen hängen ja auch weite Teile der 2.Liga bis runter zur Regionalliga. Dazu die ganzen Hallensportarten: Handball, Eishockey & Basketball. Das Insolvenzrecht wird ja sicher nicht außer Kraft gesetzt. Für meinen Geschmack können die das so nicht durchziehen.


    ---


    Nicht ganz unerwartet:


    Rostock - Braunschweig 3:0


    Eher schon, dass Verhoek erneut getroffen hat (1:0 und 3:0).


    Jedenfalls ist Rostock jetzt auch mit in der Meute dabei:


    1. MSV Duisburg 27 15 47

    2. Waldhof Mannheim 27 10 44

    3. SpVgg Unterhaching 27 9 44

    4. SV Meppen 27 14 42

    5. FC Ingolstadt 04 27 13 42

    6. TSV 1860 München 27 7 42

    7. FC Bayern München II 27 6 41

    8. Hansa Rostock 27 5 41

    9. Eintracht Braunschweig 27 4 41

    10. Würzburger Kickers 27 3 41