Beiträge von odysseus

    Hochverdienter Sieg, aufgrund der Chancen in der 2. Hz. eigentlich noch zu niedrig. Für mich war es heute das beste Spiel der noch jungen Saison, weil konstant über 90 Minuten dominant gespielt wurde ohne das das Spiel ,auch nicht zeitweise, den Alemannen überlassen wurde. Bis auf den Lapsus von Golz, den er mit einer klasse Parade wieder gut gemacht hat, hatte Aachen keine Chance. Aus einer klasse Mannschaftsleistung ragte für mich Heber, Dorow, Conde und Platzeck noch etwas heraus. Für Platzeck freut es mich besonders.

    Verdienter Sieg, weil einfach mehr gewollt und am Ende sich die Qualität durchgesetzt hat. Der WSV hat es aber mit seinen bescheidenen Mitteln nicht schlecht gemacht. Bei aller Freude über den Sieg, hat mir einiges nicht gefallen.


    Auch wenn Sauerland die Flanke zum Siegtor gegeben hat, für mich heute der schwächste Akteur, keinerlei Körperspannung, kein Zweikampfverhalten. Conde heute auch schwach, kaum Ordnung im Spiel nach vorne. Verstehe nicht, das Grund gespielt hat, fit war er nicht. Damit tut man sich und Grund keinen Gefallen. Hat Titz ja zeitnah korrigiert. So genug der Meckerei....^^


    Wer solche Spiele gewinnt, steigt am Ende der Saison auf.....:thumbup:


    Aachen wird ne andere Hausnummer.Vielleicht tun wir uns da leichter, weil die mitspielen.


    Ich freue mich jetzt schon drauf.

    Also es war wohl 1986, als wir zum letzten Mal in einem Punktspiel am Zoo gewonnen haben, Amateur Oberliga Nordrhein , 28. Spieltag mit 2:0. Leider finde ich nicht die Torschützen. Kann einer helfen?

    Ich meine mich erinnern zu können, das die Torschützen Detlef Laibach und Dirk Heitkamp waren. Bei Laibach bin ich mir sicher.


    Übrigens standen wir damals noch in der Kurve, gegenüberliegend der jetzigen Gästekurve.


    An den Sieg im Tal Anfang der 80er kann ich mich auch noch erinnern.

    Da haben sich die Hools gegenseitig die Fahnen geklaut und auf der Laufbahn geprügelt.

    In der Halbzeit wurde die Vereinskneipe zwischen den Kurven zerlegt.

    Aber die Stimmung war gut. 8o

    In der Halbzeit wurde erst der Bierpavillion zerlegt, weil es kein Bier mehr gab. Erst dann hat man die Vereinskneipe gestürmt. Jaja, Durst ist schlimmer wie Heimweh. ;)


    Und Hools gab es auch damals schon, Essener Löwen z.B.

    Is gut!

    Aber eine Frage noch odysseus.

    Bist du Rechtsanwalt?

    Wenn nicht, dann wundere ich mich das für dich der Fall klar ist.

    Google hätte dir sicherlich geholfen.

    Es ist alles in der Spielordnung der Fussballverbände unter dem Dach des DFB`s geregelt.


    Habe jetzt auf die Schnelle nur die des Sächsischen FV gefunden.


    5. Fortgeltung persönlicher Strafen –„Absitzen“ von Sperren>Rückzug von Mannschaften


    Zieht ein Verein eine Mannschaft vom Spielbetrieb zurück, so gilt hinsichtlich persönlicher Strafen von Spielern:


    • Strafen, die Spieler gegnerischer Mannschaften in Spielen gegen dann später zurückgezogene Mannschaften erhalten haben, bleiben bestehen


    • Strafen von Spielern der zurückgezogenen Mannschaft bleiben bestehen,soweit es um sportgerichtlich verhängte Strafen geht


    • Erhält ein Spieler im letzten Spiel vor dem Rückzug seiner Mannschaft eine gelb/rote Karte, so gelten die Sperrwirkungen nach Nr. 2 für die anderen Mannschaften des Vereinsweiter.





    Ob das gerecht ist, mögen andere beurteilen.


    Persönlich finde ich es wesentlich schlimmer, das die Spieler der zurückgezogenen Mannschaft zwar vertragslos sind, aber dennoch erst in der offiziellen Wechselfrist sich einem neuen Verein anschliessen dürfen.

    Man Willi, du vergleichst Äpfel mit Birnen.


    Im Pokalspiel hat Mpenza ne rote Karte bekommen, die hinterher wieder aufgehoben wurde. Warum ?


    Weil sie keinen Einfluss auf die aktuelle Pokalrunde gehabt hat, der HSV hat "verloren". Die Sperre gegen Mpenza hätte erst in der neuen Saison gegriffen. Und da das Spiel verschoben war und damit nicht regulär war, hat man die Sperre aufgehoben. Da, nach der offengelegten Manipulation, schon 2 Runden im DFB-Pokal weiter gespielt wurde, hat man den HSV finanziell entschädigt.



    Eine Insolvenz und der spätere Rückzug von Wat ist ne ganz andere Geschichte. Das Spiel fand unter regulären Bedingungen statt. Somit sind alle Entscheidungen die der Schiri getroffen hat, rechtmäßig und Tatsachenentscheidend.

    Das die Wertung des Spiels aufgehoben wurde ist dem Gleichheitsprinzip des Wettbewerbes aller Mannschaften geschuldet.


    Ich glaube mich erinnern zu können, das erst wenn die letzten 3 Spieltage eine Mannschaft zurückgezogen wird, alle Ergebnisse Bestand halten und die letzten 3 Gegner einen Sieg mit 2:0 Wertung zugesprochen bekommen.



    Ist letztendlich auch völlig Latte, Grote bleibt gesperrt und wir werden ohne ihn in W`tal gewinnen. :thumbup:

    "Die Sperre von HSV-Stürmer Mpenza nach seiner roten Karte im entsprechenden Spiel wurde annulliert, da der Anlass für die Schiedsrichter-Beleidigung Hoyzers Manipulationen gewesen waren."


    Es war halt keine Beleidigung, sondern entsprach den Tatsachen, das das Spiel gekauft wurde.


    Ausserdem kann man dieses "verschobene" Pokalspiel nicht mit unserem regulär gespieltem Meisterschaftsspiel vergleichen.





    Auszug aus der Rechts-und Verfahrensordnung (RuVO) des WDFV


    § 10

    ............

    (3)Ein Spieler einer Mannschaft der Regionalliga West, den der Schiedsrichter in fünf Pflichtspielen durch Vorweisen der Gelben Karte verwarnt hat, ist für das nächstfolgende Punktespiel in der Regionalliga West automatisch gesperrt, das dem Spiel folgt, in dem die fünfte Verwarnung verhängt worden ist. Bis zum Ablauf der automatischen Sperre ist er auch für den Einsatz in jeder anderen Mannschaft seines Vereins/Tochtergesellschaft in einer unteren Spielklasse gesperrt,


    (4)Gegen eine in Punktespielen der Regionalliga West gegen einen Spieler verhängte Verwarnung ist ein Einspruch bei dem Sportgericht WDFV nur dann zulässig, wenn sich der Schiedsrichter in der Person des Spielers geirrt hat.Der Einspruch ist innerhalb von zwei Tagen nach Ablauf des Spieltages bei dem zuständigen Rechtsorgan schriftlich (§ 14) einzulegen und zu begründen.



    Grote hat in einem durchgeführtem Meisterschaftsspiel eine gelbe Karte bekommen. Das die Wertung des Ergebnisses annulliert wurde, ändert an der gezeigten gelben Karte für Grote leider nichts. Es ist nicht das Spiel gegen Wattenscheid, sondern das Spielergebnis annulliert worden.

    @ willi-glück


    gelbe, gelb-rote oder rote Karten sind persönliche Strafen, die auch weiterhin Bestand haben, unabhängig wie das Spiel gewertet wird. Das Spiel hat ja stattgefunden, das Vergehen begangen.

    Hoffentlich wird die Tabelle als Folge von weiteren Insolvenzen - Lotte oder Wuppertal - nicht noch mehr verfälscht. Bald können sie die Regionalliga West dichtmachen....

    Eine Insolvenz an sich hat noch keine Auswirkungen auf das Spielergebnis, erst wenn die Mannschaft vom Spielbetrieb genommen wird, werden die Ergebnisse annuliert.

    Hochverdienter Sieg, Lotte von Anfang an nur auf Zeitspielerei, theatralisches Hinfallen und sterbenden Schwan mimen, aus.


    Jetzt in W`tal nachlegen und gegen Aachen ist die Hütte voll.


    Den Rest können wir eh nicht beeinflussen.

    Verl hat in der Tat seine Chancen effektiv genutzt, wir unsere nicht. Wir konnten unser Spiel nicht so aufziehen wie gewohnt, Verl hat uns ständig angelaufen, den Ballführenden attackiert und Fehler provoziert. Verl hat faktisch so gespielt wie wir sonst. Nur mit dem Unterschied, Verl ist eingespielt, wir arbeiten noch dran. Titz hat ja stets betont, das die Entwicklung noch nicht abgeschlossen ist. Der Mannschaft, die trotzdem alles versucht hat, mache ich keinen Vorwurf. Verl war heute besser.


    Mund abputzen , Lehren daraus ziehen, das nächste mal besser machen.

    Ich beschäftige mich erst mit einer Niederlage, wenn wir verloren haben. Und da dies bisher keiner geschafft hat, sind das ungelegte Eier. :)


    Bis dahin lebe ich den Glücksrausch aus, für den die Mannschaft voll verantwortlich ist.:thumbup:

    Hochverdienter Sieg gegen Krefeld,Spielerisch und kämpferisch aller erste Sahne. Eigentlich verbietet es sich jemand hervorzuheben, aber Lenz ist ein Torwart der Spiele gewinnt. Wie wir nie die Ordnung verloren haben hat mir schon echt imponiert. Kefkir mit einem Traumtor.


    Danke Mannschaft.......

    Das liegt in der Natur der Dinge das zuweilen sehr Starke Mannschaften starke Mannschaften schwach aussehen lassen. Ich habe bis auf die 2. Hälfte der 1. Hälfte ;) unsere Rot-Weissen sehr stark gesehen. Klar ist OB dieses Jahr nicht so stark wie letztes aber es ist auch keine Laufkundschaft. Ich hebe nicht ab aber ich habe auch kein Bock uns kleiner zu machen wie wir zu diesem Zeitpunkt sind. Kopf hoch und Brust raus denn wir sind RWE nicht Kleinkackenfenne.:D:D:D

    Ich mache uns nicht klein, empfand nur RWO schwach.

    Im Gegenteil, ich finde uns richtig gut, was für die Konkurrenz heisst, wehe RWE ist mal richtig eingespielt. Gradmesser für diese Frühform war für mich Rödinghausen, die haben mit ihrer eingespielten Mannschaft, in ihrem Heimspiel, uns nicht geschlagen. Wer will uns denn dann stoppen ? ;)

    Derbysiege sind immer geil. Aber überbewerten oder gar richtungsweisend war es auch nicht, dazu war RWO zu schwach. Wie RWO eine klasse 1.Hz gesehen haben will ist mir schleierhaft. Bis auf das vermeintliche Abseitstor waren die doch total harmlos. Ich prophezeie den Oberhausenern eine schwierige Saison.


    Unser Plus ist es eine gleichwertige Bank zu haben, egal wer rein kommt, es dem Spiel keinen Abbruch tut. Im Gegenteil, es wird so umgestellt, das der neue Spieler Impulse setzen kann. Es wird ab dieser Saison eben schon während des Spiels reagiert, die Taktik angepasst und entsprechend gewechselt, egal wie der Spieler heisst. Letzte Saison noch undenkbar, wenn da vor dem Spiel eine Taktik ausgegeben wurden, wurde dies bis zum Ende durchgezogen, egal wie der Spielstand ist/war. Natürlich kann man dies mit der jetzigen Saison nicht vergleichen, weil jetzt haben wir eine starke Bank, letzte Saison nur A-Jugendliche. Da kann auch kein Druck auf die etablierten Spieler entstehen. Heute muss jeder Gas geben, wohlwissend das auf der Bank schon einer mit den Hufen scharrt und nur darauf wartet losgelassen zu werden. Es wird endlich nach Leistung aufgestellt.


    Wenn die Mannschaft weiter an sich arbeitet, die Laufwege noch besser verinnerlicht, man darf ja nicht vergessen die spielen erst seit 6 Wochen so zusammen, ja dann wird es für jeden Gegner schwer uns zu schlagen und wir endlich bis zum Ende der Saison oben mitspielen.

    1.Hz hat RWE die Oberhausener müde gespielt um dann in der 2.Hz. zuzuschlagen und fast sicher sein, das RWO die Körner fehlen um zu reagieren.


    Titz ist halt ein Fuchs.Nicht nur der Sieg war verdient, sondern auch die Höhe (noch 2 Pfostenschüsse).

    Die Titzimania geht weiter. Gut so

    Zu Wattenscheid: Wenn die Insolvenz durch ist, droht uns dann der Verlust der drei gewonnenen Punkte? Oder wird die SG 09 nur, wie geschrieben, "nur" mit neun Punkten Abzug bestraft und spielt ansonsten normal weiter?

    So einfach nicht zu beantworten, weil einige Faktoren noch unbekannt sind. Wenn der IV feststellt das keine Masse mehr vorhanden ist um die Gläubiger finanziell minimalst zu befriedigen oder die Gläubigerversammlung stimmt dem Sanierungsplan des IV nicht zu, dann meldet der IV die Mannschaft vom Spielbetrieb ab und der Verein wird aus dem Vereinsregister liquidiert. Bei Einstellung des Spielbetriebes werden alle bis dahin erzielten Ergebnisse der SGW annulliert. Entscheidend ist immer das Spieljahr (1.7.19-30.6.2020) bzw. der Schlusspfiff des letzten Spieltags.


    Ist also der Spielbetrieb durch den IV bis zum Saisonende gesichert, dann bleibt es bei den 9 Pkt. Abzug.


    Erstmal abwarten wie hoch die Verbindlichkeiten sind und ob es nicht doch jemand gibt der die SGW retten will bzw. kann. Can und Stölting scheinen ja wohl nicht dazu bereit zu sein.